​Leseprobe


​Rezension

Zeitreise durch Württemberg

Schienenwege gestern und heute

144 Seiten, Hardcover, Format 22,3 x 29,7 cm, ca. 250 Farb- und historische Schwarzweißfotos

 

 

ISBN: 978-3-8375-1242-7
Autor: Wollny, Fleischer
Erscheinungstermin: 13.04.2015

Printausgabe
Best.Nr.: 581406

24,95 €

eBook
Best.-Nr.: 581406-e

21,99 €

Das Bahnnetz in Württemberg wurde ausgedünnt. Die Vergleichsaufnahmen zeigen die Veränderungen, die einen hohen dokumentarischen Wert besitzen.

 

Mit dem Band Württemberg wird die erfolgreiche Reihe Schienenwege gestern und heute fortgesetzt. Das Buch ist eine faszinierende Zeitreise durch die eindrucksvollen Bahnlandschaften im deutschen Südwesten. Eindrucksvolle Bildvergleiche zeigen die drastischen Veränderungen entlang der Schienenwege seit dem Verschwinden der Dampflokomotiven. Burkhard Wollny, Dipl.-Ing. Herbert Stemmler und weitere herausragende Eisenbahnfotografen dokumentierten den lebendigen Bahnbetrieb auf Haupt- und Nebenbahnen ab Mitte der 1960er-Jahre. Anhand dieser historisch wertvollen Aufnahmen konnte Korbinian Fleischer im Jahr 2014 eindrucksvolle Zeitvergleiche einfangen und die vielfach veränderten Zustände mit der Kamera dokumentieren. Sie zeigen die erschreckenden Veränderungen, die auch durch die Verlagerung der Verkehre von der Schiene auf die Straße in den letzten Jahrzehnten stattgefunden haben. Aber auch positive Beispiele, wie der massive Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs, die Verknüpfung von Bus und Bahn mit modernen Busbahnhöfen kommen in diesem Band nicht zu kurz. Das Buch zeigt auch die herrlichen Landschaften Württembergs; vom Bodensee und dem Schwarzwald über die Schwäbische Alb ins hügelige nördliche Hohenlohe. Dieses zeitgeschichtliche Meisterwerk möge Anregung sein, die schwäbische Bahnwelt mit modernen Zügen, aber auch auf Schusters Rappen zu erkunden.

Auszüge aus unserem Inhalt

  • Vorwort
  • Autorenportrait
  • Nord-Württemberg

Rammingen – Sontheim-Brenz – Heidenheim – Aalen – Unterkochen – Neresheim – Bopfingen – Mögglingen – Unterböbingen – Urbach – Schorndorf – Breitenfürst – Wengen – Murrhardt – Backnang – Kirchberg – Steinheim – Beilstein – Schozach – Heilbronn Süd – Güglingen – Frauenzimmern-Cleebronn – Kochendorf – Möglingen – Möckmühl – Brlichingen – Jagsthausen – Künzelsau – Gailenkirchen – Schwäbisch Hall – Crailsheim – Niederstetten – Langenburg

 

  • Zentral-Württemberg

Deggingen – Reichenbach im Täle – Gingen – Weißenstein – Maitis-Hohenstaufen – Faurndau – Heiningen – Weilheim – Kirchheim – Oberlenningen – Oberboihingen – Neuffen – Dettingen – Bad Urach – Lichtenstein – Honau – Reutlingen – Ohmenhausen – Tübingen – Rottenburg – Bad Imnau – Neckarhausen – Rottweil – Trossingen-Stadt – Alpirsbach – Baiersbronn – Bittelbronn – Nagold – Altensteig – Calw – Weil der Stadt – Weissach – Ensingen – Markgröningen – Vaihingen Nord – Maulbronn – Möglingen – Stuttgart – Esslingen – Bernhausen – Degerloch West – Möhringen – Leinfelden – Dettenhausen – Ehningen – Herrenberg

 

  • Süd-Württemberg

Amstetten – Gerstetten – Merklingen – Laichingen – Ulm –Blaubeuren – Münsingen – Offenhausen – Gammertingen – Hettingen – Veringendorf – Riedlingen – Bad Schussenried – Biberach – Warthausen – Maselheim – Schwendi – Bad W aldsee – Bad Wurzach –Leutkirch – Isny – Aulendorf – Ostrach – Weingarten – Tettnang – Friedrichshafen – Kressbronn – Krauchenwies – Sigmaringen – Thiergarten – Ebingen – Onstmettingen – Balingen – Schömberg – Gosheim

 

In der Reihe bereits erschienen:

 

Diese Ausgabe können Sie auch online in unserem Bahn-Kiosk für Tablets und Smartphones erwerben. Erst stöbern, dann lesen! Mit kostenfreier Heft-Vorschau.

Bewertung abgeben
* Ja, ich bin mit der eventuellen Veröffentlichung meiner Rezension (bei der jeweiligen Produktbewertung) sowie im Rahmen unserer Produkt­bewerbungen und meines Namens einverstanden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Datum: 11.04.2018

Ich habe in das Buch, bevor ich es als Geschenk weitergegeben habe, Einblick genommen. Es hat mir sehr gefallen! Ist eine gute Erinnerung wie umfangreich die Bahn in Württemberg einmal war! Es ist empfehlenswert!

Datum: 05.10.2015

Dieses Buch belegt anhand von eindrucksvollen Aufnahmen den großen Verkehrswandel weg von der Eisenbahn hin zum Individualverkehr. Historische Aufnahmen wurden hier aktuellen Fotografien gegenübergestellt. Bei allen Bildern im Buch gibt es mindestens einen Punkt, der zeigt, das alte und neue Fotos genau an derselben Stelle entstanden. Das Buch soll auch einladen zu einer Reise durch Würrtemberg, auf die Schwäbische Alb mit ihren herrlichen Museumsbahnen oder dem dichten Zugverkehr im Großraum Stuttgart.

Datum: 17.06.2015

Ich bin begeistert von der Bildauswahl und der sehr gelungenen Gegenüberstellung. Mich als Bewohner und Liebhaber der Schwarzwaldbahn hat insbesondere überrascht, dass der Bahnhof „Rottweil Altstadt“ existiert hat und noch besteht. Eine echte Überraschung. Bei vielen Besuchen, auch aus Anlass der Rottweiler Dampftage, habe ich nichts von der Existenz dieses Gebäudes gewusst. Auch die Aufnahme aus Schömberg ist m.E. eine echte Rarität.

Datum: 16.06.2015

Neben der über alle Zweifel erhabenen fotografischen Qualität verdienen auch die Texte ein ganz besonderes Lob! Was hier auf engem Raum an Informationen herübergebracht wird, über Baulichkeiten, rollendes Material und Historie, ist herausragend und man kann kaum erahnen, mit wie viel Sachkenntnis und Fleiß dafür recherchiert wurde. Die Gegenüberstellung von Bahnmotiven aus der Vergangenheit ist keine einmalige, aber doch tolle Idee und wurde optimal umgesetzt.

Datum: 08.06.2015

Der neue Band aus der Reihe Schienenwege gestern und heute dokumentiert in von einst und jetzt. Vergleichsaufnahmen die Veränderungen Das in drei Regionen unterteilt Werk zeigt der vorliegende Bildband in über 130 Aufnahmen der 1960er bis 1980er Jahre und ebenso vielen Vergleichsaufnahmen aus dem Jahr 2014 den Wandel der Bahnanlagen in Württemberg. Korbinian Fischer hat versucht, möglichst vom gleichen Standort und mit demselben Bildausschnitt den stattgefundenen Wandel aufzuzeigen. An manchen Orten fanden keinerlei Veränderungen statt, manches findet sich in einem modernisierten Zustand und manches ist heute ein Radweg, ein neues Wohn- oder Industriegebiet oder einfach von der Natur zurückerobert. Kurze informative Bildbeschreibungen führen den Betrachter durch die Regionen Württembergs und zeigen mit wenigen Worten die Umgestaltungen auf. Aus meiner Sicht ist das Buch absolut empfehlenswert, besonders für die am baulichen Wandel der Eisenbahn und ihrer Anlagen Interessierten. Das Preis-/Leistungsverhältnis darf als gelungen bezeichnet werden.

Datum: 01.06.2015

Endlich komme ich dazu, mich für Ihr neues Buch zu bedanken, das ich mit großer Freude "verschlungen" habe. Ein sehr gelungenes Werk! Noch heute werde ich mir übrigens ein weiteres Exemplar über den Buchhandel beschaffen, dem noch andere folgen, denn ich finde die "Zeitreise" ein wunderbares Geschenk, nicht nur für Eisenbahnbegeisterte. In den nächsten Tagen werde ich nochmals genauer hinschauen und Ihrer Bitte folgen, vielleicht habe ich noch die eine oder andere kleine Anregung, bisher ist mir jedenfalls kein Kritikpunkt eingefallen, nur Lob. Gespannt bin ich natürlich auch auf den Band "Baden", denn erstens bin ich Badener und zweitens lagen ja meine SWEG-Betriebe dort.

Datum: 18.05.2015

Ich bin begeistert und dankbar. Eisenbahnbücher gibt es genügend, dass aber jemand die Idee hatte, früheres und aktuelles zu vergleichen, in Wort und Bild, und das sehr umfassend, das ist schon toll!! Ich bin seit früher Kindheit fasziniert von der Eisenbahn und hatte von den 60ern Jahren bis Ende der 80er durch meine berufliche Tätigkeit in ganz Württemberg und Hohenzollern nebenbei die Möglichkeit diese Vorliebe zu vertiefen: Ich reiste mit PKW, aber sehr oft mit der Bahn. Dazu hin besitze ich seit fast 3 Jahrzehnten bc50, bin Mitglied in "pro bahn" und beziehe den "3Löwentakt aktiv". Mit ganz wenigen Ausnahmen kenne ich alle in dem Buch beschriebenen Bahnhöfe, Strecken und rollendes Material aus eigenem Erkunden, und besonders auch aus den Fahrten damit. Für Ihre Idee und den damit verbundenen Mühen nochmals Dank und für das Ergebnis Anerkennung.

Datum: 13.04.2015

Ich finde diese Reihe ausgesprochen interessant. Es zeigt doch wie oft sich die Einstellung zur Bahn auch im positiven Sinne geändert hat (durch die vielen neuen S-Bahn-Strecken und/oder Verkehrsverbünde). Es zeigt natürlich auch den so häufig kritisierten Verlust von Romantik und Beschaulichkeit durch die auf Pragmatismus ausgerichtete Moderne. Man darf gespannt sein wie es weitergeht. Ich selbst würde mich sehr über eine 'ZEITREISE DURCH (das nördliche) BAYERN' freuen.

Datum: 13.04.2015

Ich finde das Thema sehr gut und interressant.Es hätte auf jede Strecke noch ein bisschen näher eingegangen werden können. Ich stamme selbst aus der Region um Stuttgart aber viele der beschriebenen Strecken habe ich selbst nicht mehr erlebt da ich erst Mitte der 60 er geboren wurde. Also sehr informativ und interressant aber es könnte detaillierter sein.

Datum: 13.04.2015

Ein Buch, wie ich es mir auch für andere Regionen Deutschlands wünsche. Eine Zeitreise in die Vergangenheit mit direktem Vergleich zu heute. Wunderbar.

Datum: 11.03.2015

Die Bildzeilen sind journalistische Meisterwerke: In wenigen Zeilen wird den Lesern nicht nur beschrieben, was sie auf den Fotos sehen, sondern auch der zweite und dritte Blick geschenkt. Was hat sich verändert in wenigen Jahrzehnten? Wohin geht – buchstäblich – die Reise?