​Leseprobe

Fritz Willke - Fotograf und Archivar

Von den Anfängen zum Europa-Waggon-Archiv

176 Seiten, Hardcover, Format 22,3 x 29,7 cm, ca. 340 historische Farb- und Schwarzweißfotos

 

ISBN: 978-3-8375-1464-3
Autor: Stefan Carstens, Paul Scheller
Erscheinungstermin: 27.08.2015

Printausgabe
Best.Nr.: 581515

29,95 €

eBook
Best.-Nr.: 581515-e

25,99 €

Fritz Willke machte es sich zur Aufgabe, Güter- und Reisezugwagen zu dokumentieren und ein Archiv aller europäischen Güterwagen aufzubauen. Ab 1949 fotografierte er die Wagen systematisch, notierte technische und Lieferdaten sowie Bauartunterschiede. Um sein Wissen zu vervollständigen, schrieb er Hersteller und das Bundesbahn-Zentralamt (BZA) in Minden an. Parallel dazu fotografierte er weiterhin Waggons, vorwiegend auf Stuttgarter Güter- und Rangierbahnhöfen und ab 1963 in Farbe. Und wenn Lokomotiven sauber und gut ausgeleuchtet waren, verschmähte er auch diese Motive nicht …

Bis 1980 entstand auf diese Weise ein einzigartiges Archiv, das heute von Stefan Carstens und Paul Scheller weitergeführt wird. Beide haben aus dem Fundus einige Schätze ausgewählt und dokumentieren die Geschichte des von Fritz Willke geschaffenen „Europa-Waggon-Archivs“.

Auszüge aus unserem Inhalt

  • Wir Verrückten
  • Fritz Willke - der Fotograf: Erste Anfänge Ende der 30er-Jahre
  • Als noch keiner an Güterwagen dachte: Güterwagen in Tettnang
  • Von Tettnang bis Großenbrode: Reisezugwagen in den 50er-Jahren
  • Nur Begleiterscheinungen: Dampfloks
  • Kontaktabzüge, Karteikarten, Kartons: Wie entsteht ein Archiv?
  • Auf dem Weg zur Arbeit: Stuttgart Hauptgüterbahnhof
  • Nicht nur „braune Schachteln“: Von Haus zu Haus: Behälter- und Kombiverkehr
  • Erste Farbbilder: Elloks, Triebwagen und Reisezugwagen in Stuttgart
  • Alt und neu: Elloks und Triebwagen in und um Stuttgart
  • Von Kodachrome zu Ektachrome: Farbbilder ab 1963
  • Sonntagsruhe im Hauptgüterbahnhof: Dieselloks in Stuttgart
  • BDEF-Verbandstage: Nicht nur Lokomotivporträts
  • Technische Neuerungen: Messen und Ausstellungen
  • Nach dem Rechten geschaut: Regelmäßige Besuche beim BZA Minden
  • Aus allen Blickwinkeln: Dienstgüter- und Selbstentladewagen
  • Für die Autofraktion: Von Goggo bis Porsche über Lkw zu Baumaschinen
  • Anspruch und Wirklichkeit: Das Europa-Waggon-Archiv
  • Weiterhin im Fokus: Reisezugwagen in Farbe
  • Erinnerungen: Gemeinsame Recherche zu Fährbootwagen
  • Güterwagen aus ganz Europa: Der Rangierbahnhof Untertürkheim
  • Die Kisten kommen: Erste Überseecontainer und Tragwagen
  • Das Umfeld verändert sich: Der Hauptgüterbahnhof im Wandel der Zeit
  • Etwas geruhsamer: Der Güterbahnhof Bad Cannstatt

In der Reihe sind weitere Bände erschienen:

Deutschlandreise 1950 - 1970

Fotoraritäten aus der großen Zeit der Eisenbahn

Philipp Schreibers Foto-Notizen

Lokomotiven und Wagen in Baden und Rheinland-Pfalz

Bewertung abgeben
* Ja, ich bin mit der eventuellen Veröffentlichung meiner Rezension (bei der jeweiligen Produktbewertung) sowie im Rahmen unserer Produkt­bewerbungen und meines Namens einverstanden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Datum: 15.02.2017

ich habe wieder einmal die Bücher Foto-Notizen und Fritz Wilke gelesen. Ich bin jedes Mal wieder sehr angetan von Art, Text und Gestaltung. Das Preis-/Leistungsverhältnis Ihrer Publikationen sticht auf dem Markt für Eisenbahnliteratur sehr positiv heraus. Von daher würde ich es sehr begrüßen, wenn Sie weitere Bücher zu diesen Personen und den Güterwagen auflegen würden.

Datum: 01.01.2017

Hervorragendes Buch! Leider zu dünn - oder anders herum: mehr davon! Denn in der MOBA-Welt gibt es viel zu wenig Literatur über Wagen. Lasst dieses Buch bitte keines der wenigen Ausnahmen bleiben!

Datum: 24.06.2016

Bitte mehr davon! Ich war vom ersten Moment an begeistert. Wer an Details interessiert ist, kommt an diesem Buch nicht vorbei.

Datum: 19.05.2016

Ein unglaublicher Fundus an Bilder in, so noch nie gesehener, Auswahl und Vilefältigkeit. Ein Muss für jeden Eisenbahn-Fan

Datum: 28.04.2016

Ich habe es nicht bereut,das Buch gekauft zu haben. Das Buch ist nicht nur für Güterwagen Interessierten interessant,sondern auch für Anhängern von LKW´s/PKW´s der damaligen Zeit. Ich freue mich schon auf weitere Bilder von Fritz Willke. Hoffentlich dann auch mit viel mehr Bildern von Reisezugwagen ( Speisewagen/Schlafwagen ) sowie Postwagen.

Datum: 26.04.2016

Das Buch (Titel: Fritz Wilke, Fotograf und Archivar) verdient ein großes Lob! Es zeigt die ehemalige Vielfalt an Güterwagen und gibt einen Einblick in das Transportwesen einer zeit, in welcher die Bahn noch für den Transport einer breiten Palette an Gütern genutzt wurde (welche heute allesamt auf die Straße verlagert wurden). Als Mitarbeiter beim Bahnhof Stuttgart Hbf in den 70 er Jahren sind die Aufnahmen vom Güterbahnhof Stuttgart ganz besondere Erinnerungen, aber auch Bad Cannstatt und Untertürkheim sind ehemals vertraute Anlagen. Insgesamt ein gelungenes Buch mit vielen Details, das beim Lesen Freude bereitet.

Datum: 19.01.2016

In einem Wort: Grosse Klasse, hundertprozentig mein Interesse ... Übrigens schätze ich enorm die ausführlichen, kompletten Angaben zu den Bildern, mit jeweils die Wagennummern in Fettdruck, was der Übersicht sehr zugute kommt.

Datum: 05.01.2016

Ein wunderbares Buch voller interessanter Fotos! Wenn davon noch mehr erscheinen würde, wäre ich als dankbarer Käufer sofort dabei!!!

Datum: 11.12.2015

Sehr beeindruckende Bilder mit tollem Ladegut auf den Wagen!

Datum: 11.11.2015

Bei diesem Buch geht es um die Bewahrung historischer Fahrzeugaufnahmen von Personen- und Güterwagen einerseits und der bildlichen Darstellung von verschiedenen Betriebsszenarien mit DB-Triebfahrzeugen andererseits. Der Schwerpunkt des Bandes liegt eindeutig in der bildlichen Darstellung und Erläuterung des deutschen und europäischen Wagenparkes in seiner gesamten Vielfalt. Jede Aufnahme wird mit Hintergrundinformationen zum jeweils gezeigten Wagen begleitet und gibt profunde Einblicke in die vielfältige Welt der Eisenbahnwaggons.

Datum: 31.10.2015

Super Buch. Das Beste, was mir in diesem Jahr untergekommen ist. Da gibt es so viel zu entdecken! Zudem ist der Text eingängig geschrieben. Ganz großes Kino!

Datum: 05.09.2015

Absolut topp! Es ist schon erstaunlich mit welcher Hingabe Fritz Willke Wagen fotografiert hat. Ich kann ihn sehr gut verstehen. Was für ein Glück diese Fotos in dem vorzüglichen Werk ansehen zu können. Besonders beeindruckt hat mich das Kapitel Fährbootwagen. Die Autoren schreiben "bei hinreichendem Interesse" gäbe es Folgebände. Bei diesem Fundus sind noch viele weitere Schätze zu erwarten und ich hoffe auf weitere Werke.

Datum: 30.07.2015

Zwei "Verrückte" versuchen Unmögliches und ermöglichen damit der "Nachwelt" ungeahnte Blicke auf all das, was an die dampfenden und rauchenden Maschinen und Loks anderer Betriebsarten angehängt wurde. Die Objekte der Begierde sind sicherlich für die meisten Eisenbahnfreunde die Lokomotiven, sie wären aber nutzlos ohne ihre Anhängelasten. In diesem Buch geht es nicht nur um nüchterne technische Details, sondern um das von der Bahn begeisterte Leben zweier Menschen. Das macht das Opus umso wertvoller und menschlicher. Bestimmt lesens- und betrachtenswert!

Datum: 14.07.2015

Ein unterhaltsames Lesewerk mit fantastischen Bildern (viele in Farbe) über die Hochzeit der Bundesbahn. Neben Kuriositäten findet man auch viel Lehrreiches wie bspw. Verladeszenen unterschiedlichster KFZ. Ein Werk das nicht nur Lesestunden versüsst, sondern zum Nachstellen bei der Modellbahn animiert.

Datum: 14.07.2015

Absolut positiv, dass sich Eisenbahnfreunde auch mit dem befassen, was hinter dem Zughaken der Lok hängt. Meist endet das Interesse nämlich am hinteren Ende der Lok - was man auch bei vielen Videos merkt. Hier haben offenbar sowohl "damals" (Hr. Willke) als auch der heutige Buchautor den gemeinsamen, passenden "Nerv" gefunden. Meines Erachtens ein bislang fehlendes Buch, was eine Lücke zu schließen vermag!

Datum: 14.07.2015

Das Buch auf das ich seit Jahrzehnten gewartet habe. Eisenbahn pur.

Datum: 14.07.2015

Ein außergewöhnliches Buch. Das gilt sowohl für die behandelten Themen, wie auch für die Aufnahmen. Besonders die Farbbilder aus den 6oern sind eine Wucht. Das Buch ist eine wahre Fundgrube, nicht nur für die Liebhaber des Originals sondern auch für die Modellbahner (-bauer). Ich kann es nur empfehlen. Vielleicht kann man ja mit einem Folgeband rechnen ...!

Datum: 14.07.2015

Ich habe in der Leseprobe einzigartige Fotodokumente in sehr guter Qualität gesehen, die es verdient haben, der Nachwelt nicht vorenthalten zu werden. Wie das Inhaltsverzeichnis und die anderen Seiten zeigen, geht es aber nicht einfach um Bilder an sich, sondern auch um die Geschichte drum herum. Bauartbezogene Zusatzinformationen ergeben ein interessantes Zeitdokument, das auch bei anderen jüngeren Lesern ein Erstaunen über die "Gute, alte Bahnzeit" erzeugen wird.

Datum: 14.07.2015

Das wird wieder ein Buch, bei dem man stundenlang an einzelnen Bildern hängen bleibt und in die vergangene Epoche eintauchen kann. Grandiose, gestochen scharfe Farbaufnahmen mit unendlich vielen Details, die man erst beim dritten Blick entdeckt. Die detaillierten und sachkundigen Text tragen ihr Übriges zum großen Spaß beim Lesen und Betrachten bei.

Datum: 07.07.2015

Es mag unmöglich sein, ein ganzes Wagen-Archiv in Buchform zu veröffentlichen. So mussten auch hier die Autoren abwägen und auswählen. Stefan Carstens und Paul Scheller haben als Kenner der Materie eine gute Hand bewiesen und so entdeckt auch der Informierte stets noch etwas Neues. Auch anspruchsvolle Modellbahner der DB-Epochen III und IV kommen auf ihre Kosten.

Datum: 02.07.2015

Der erste Eindruck ist hervorragend. Ich freue auf viele Güterwagenbilder, um meinen Modellbahnbetrieb vorbildnaher gestalten zu können. Wenn dann noch ansprechende Erläuterungen gegeben werden,wird dieses Buch eine hervoragende Informationsquelle zum Thema Güterwagen werden. Wenn ein Buch nicht genügt, gerne Folgebände.