Elektrische Triebwagen in Mitteldeutschland

128 Seiten, Format 22,0 x 29,7 cm, Hardcover, mit über 170 Fotos, Skizzen und Zeichnungen

ISBN: 978-3-8375-1159-8
Autor: Thomas Borbe / Peter Glanert
Erscheinungstermin: 22.12.2014

Printausgabe
Best.Nr.: 581405

24,95 €

eBook
Best.-Nr.: 581405-e

21,99 €

Das gesamte bis 1946 in Mitteldeutschland elektrisch betriebene Streckennetz fiel in der Nachkriegszeit unter die Verantwortung der DR. Die auf diesem Netz zwischen 1926 und 1980 eingesetzten elektrischen Triebwagen sind Gegenstand dieses grundlegenden Buches, wobei nicht nur deren Lebensläufe vorgestellt, sondern auch die Hintergründe für ihre Beschaffung, die Technik, die Betriebsbewährung und der Verbleib beleuchtet werden.

Die in Leipzig beheimateten ET 41 beeinflussten maßgeblich die Entwicklung der Einheitstriebwagen der späteren Baureihen ET 11, ET 25, ET 31, ET 55 und ET 91. Weitere Beschreibungen stellen die Triebwagen holländischer Herkunft vor, die 1945 auf dem Gebiet der späteren DDR verblieben waren. Darüber hinaus werden die Einzelgänger ET 25 012 und ET 25 201, die nicht verwirklichten DDR-Projekte der Triebzugbaureihen ET 26 und ET 27 sowie die Baureihe 280 vorgestellt.

Die beiden Autoren sind ausgewiesen Spezialisten in puncto Elektro-Triebfahrzeuge und schließen mit diesem Werk eine schmerzliche Lücke in der Eisenbahn-Literatur.

Bewertung abgeben
* Ja, ich bin mit der eventuellen Veröffentlichung meiner Rezension (bei der jeweiligen Produktbewertung) sowie im Rahmen unserer Produkt­bewerbungen und meines Namens einverstanden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Datum: 11.03.2015

Es sind zwar viele verschiedene Modellbezeichnungen verwendet worden, liest sich aber dennoch sehr gut. Ist durchaus empfehlenswert.