​Leseprobe


Rezensionen


​Rezension DbM


Die Schmalspurbahn Gera-Pforten – Wuitz-Mumsdorf

und der Güterverkehr auf der Geraer Straßenbahn

352 Seiten, gebunden mit Hardcover, Format 22,3 x 29,7 cm, 650 Fotos (150 Farb- und  500 Schwarzweißaufnahmen) sowie rund 200 Grafiken (Zeichnungen, Fahrpläne, Faksimile)

 

ISBN: 978-3-8375-2029-3
Autor: Dietmar Franz/Rainer Heinrich
Erscheinungstermin: 06.09.2018

Printausgabe
Best.Nr.: 581824

59,95 €

Zu den letzten Schmalspurbahnen in Thüringen gehörte die meterspurige Strecke Gera-Pforten – Wuitz-Mumsdorf. Diese im November 1901 als Privat­bahn von einem Tochterunternehmen der Fa. Vering & Waechter eröffnete Neben­bahn mit 31,2 km Länge verband die Industriestadt Gera mit Wuitz-Mumsdorf im Braunkohlengebiet um Meuselwitz. Im Jahr 1949 übernahm die Deutsche Reichsbahn die Betriebsführung der bis nach dem Krieg von der Gera-Meuselwitz-Wuitzer Eisenbahn-AG (GMWE) betriebenen Bahn, deren Hauptaufgabe viele Jahrzehnte im Kohletransport nach Gera bestand.

Nach 68 Betriebsjahren beendete ein Unwetter am 3. Mai 1969 vorfristig den Personenverkehr, während der Güterverkehr im hinteren Streckenteil bis zum 28. Dezember 1969 weiterlief.

Aufgrund ihres interessanten Fahrzeugparks sowie betrieblicher Besonderheiten gehörte diese Schmalspurbahn zu den interessantesten in Deutschland. Dazu zählte die Verbindung zur Geraer Straßenbahn:

Nirgendwo in Mittel­deutschland waren Schmalspurbahn und innerstädtischer Güterverkehr so eng miteinander verknüpft wie hier. In Gera-Pforten bestand Anschluß an das städtische Straßenbahnnetz, auf dem Güterwagen der GMWE zeitweise bis zu 40 Fabriken und Ladestellen zugeführt wurden. Dieser von 1892 bis 1963 betriebene Güterverkehr der Geraer Straßenbahn wird in diesem Buch erstmals ausführlich mit Gleisplänen aller Anschlüsse sowie Porträts der Fahrzeuge vorgestellt.

Damit rundet der knapp 100-seitige Straßenbahnteil den 250 Seiten umfassenden GMWE-Teil ab. In diesen flossen zahlreiche neue Forschungsergebnisse, Korrekturen und vor allem ein Feuerwerk bisher unveröffentlichter Aufnahmen ein, was den Erwerb dieses Buches zu einem Muß macht!

Auszüge aus unserem Inhalt

  • Vorwort
  • Eine Fahrt mit der Schmalspurbahn im Jahr 1968 (von Dietmar Franz)
  • Die Geschichte der Schmalspurbahn Gera-Pforten – Wuitz-Mumsdorf
    • Geschichte des Braunkohlenbergbaus im Raum Meuselwitz
    • Vorgeschichte und Bau der Schmalspurbahn Gera-Pforten – Wuitz-Mumsdorf
    • Von der Betriebseröffnung bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges
    • Die Entwicklung vom Kriegsende 1945 bis zur Betriebseinstellung 1969
    • Nach der Stillegung – die Jahre ab 1970
  • Die Bahnanlagen der Schmalspurbahn
  • Stationen und Anschlußstellen
  • Regelspuriger Zugverkehr in Wuitz-Mumsdorf Foto-Impressionen aus zwei Jahrzehnten
  • Betriebsführung der Schmalspurbahn
  • Transportleistungen der Geraer Schmalspurbahn
  • Technische Ausrüstung der Fahrzeuge
  • Die Triebfahrzeuge der Schmalspurbahn Gera-Pforten – Wuitz-Mumsdorf
  • Die Reisezugwagen der Schmalspurbahn Gera-Pforten – Wuitz-Mumsdorf
  • Die Güterwagen der Schmalspurbahn Gera-Pforten – Wuitz-Mumsdorf
  • Bahndienstfahrzeuge
  • Nebenfahrzeuge
  • Transportwagen für die Fahrzeuge der Geraer Schmalspurbahn
  • Spurensuche 2017
  • Die Straßenbahn in Gera
  • Güterverkehr der Geraer Straßenbahn
    • Das Bindeglied zur GMWE: die Verbindungsbahn Gera
    • Die Güteranschlüsse der Geraer Straßenbahn
    • Fahrzeuge der Straßenbahn in Gera für den Güterverkehr
  • Register der Straßennamen
  • Abkürzungen
  • Zeittafel
  • Quellenangaben
Bewertung abgeben
* Ja, ich bin mit der eventuellen Veröffentlichung meiner Rezension (bei der jeweiligen Produktbewertung) sowie im Rahmen unserer Produkt­bewerbungen und meines Namens einverstanden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Datum: 26.09.2018

Der EK war bisher bei den Fachbüchern die Nummer 2, direkt hinter dem Kenning Verlag als Nummer 1. Leider hat der EK bei vielen Artikeln sehr nachgelassen und ich schaue mir die Artikel vor dem Kauf immer erst an. Ein „Blindkauf“ ist da für mich nicht mehr sinnvoll. Nach der Ankündigung Ihres Buches zur Strab / Schmalspurbahn Gera war ich sehr gespannt auf das Ergebnis. Ich bin restlos begeistert ! Das ist ein Buch, das setzt Maßstäbe. Vom Kaufpreis mit knapp 60 EUR ist es nicht gerade preiswert, aber es ist jeden Cent wert. Mit dieser Qualität habt ihr so einige neuere EK Publikationen deutlich überholt! Ich weiß das vergleichende Werbung eigentlich „nett“ ist, aber das muss einmal in aller Deutlichkeit gesagt werden.

Datum: 07.09.2018

Im neuen Band der DDR-Zeitgeschichte der Verlagsgruppe Bahn / Klartextverlag befassen sich die beiden Autoren mit der einstigen Schmalspurstrecke der der Gera-Meuselwitz-Wuitzer Eisenbahn AG (GMWE), welche 1949 von der Deutschen Reichsbahn übernommen wurde. Die 1000 mm-Schmalspurbahn von Gera-Pforten nach Wuitz-Mumsdorf war eine der letzten Schmalspurbahnen in Thüringen. Sie verband einst den Braunkohletagebau rund um Meuselwitz mit der Stadt Gera. 1969 endet der Betrieb auf dieser Bahn, welche einst mit zu den interessanten Strecken in Deutschland zählte. Eine Besonderheit war die Verbindung zur Geraer Straßenbahn, über welche zahlreiche Betriebe im Güterverkehr bedient wurden. Das Buch gliedert sich in zwei Hauptteile. In einem circa 250 seitigen Kapitel wird die Geschichte der Schmalspurbahn und deren Fahrzeugen beschrieben und in einem rund 100-seitigen Abschnitt die angeschlossene Geraer Straßenbahn. In beiden Kapitel flossen auch neuere Erkenntnisse zur Bahngeschichte und deren Rollmaterial wie auch bisher unveröffentlichtes Bildmaterial ein, so dass das Buch die Reihe „DDR-Zeitgeschichte“ sehr gut ergänzt und zudem den Blick auf die Geschichte dieser Bahn erweitert.