​Inhaltsverzeichnis


​Leseprobe

Die Hänichener Kohlenbahn

Das Meisterwerk sächsischer Eisenbahnkunst

304 Seiten, Format ist 22,3 x 29,8 cm, mit über 500 historischen Fotos sowie zahlreichen Faksimile-Abbildungen, Skizzen und technischen Zeichnungen.

 

ISBN: 978-3-8375-1800-9
Autor: Jürgen Schubert
Erscheinungstermin: 08.10.2019

Printausgabe
Best.Nr.: 581635

59,95 €

eBook
Best.-Nr.: 581635-e

54,99 €

Was den meisten Eisenbahnfreunden als Windbergbahn oder Sächsische Semmeringbahn bekannt ist, wurde Mitte des 19. Jahrhunderts als Hänichener Kohlezweigbahn gebaut. Unmittelbar vor den Toren Dresdens erschloss diese erste deutsche Gebirgsbahn das Steinkohlerevier am Windberg. Anspruchsvolle topografische Verhältnisse erforderten eine kurvenreiche Streckenführung mit bemerkenswerten Steigungen und kleinen Radien. Der Bau dieser Kohlenbahn war seinerzeit eine Meisterleistung der Ingenieure. Die ersten fünf Jahrzehnte des Sächsischen Semmerings, dessen Reste heute denkmalgeschützt sind, standen ausschließlich im Zeichen der Kohleabfuhr. Dieses grundlegende Werk vermittelt anhand zahlreicher historischer Dokumente einen tiefen Einblick in die Frühzeit des Eisenbahnbaus und zeigt die großen Herausforderungen, vor denen die Pioniere des Schienenverkehrs standen.

Bewertung abgeben
* Ja, ich bin mit der eventuellen Veröffentlichung meiner Rezension (bei der jeweiligen Produktbewertung) sowie im Rahmen unserer Produkt­bewerbungen und meines Namens einverstanden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Datum: 12.11.2019

Mit dem vorliegenden Werk widmet sich Jürgen Schubert der Hänicher Kohlebahn, den meisten besser als Sächsische Semmeringbahn oder Windbergbahn bekannt. Mit dieser ersten deutschen Gebirgsbahn wurde unter anderen das Steinkohlerevier am Windberg in der Nähe Dresdens erschlossen. Der Verfasser beschreibt in seinem Buch detailliert die Geschichte dieser Bahn, welche in den ersten fünf Jahrzehnten ihres Bestehens ausschließlich im Zeichen des Kohletransports diente. Jürgen Schubert beschreibt auf hohem Niveau Planung, Bau und Betriebsgeschichte der Windbergbahn. Dabei wirft er auch zahlreiche Blicke in die Frühzeit des Eisenbahnbaus und zeigt, nahezu wissenschaftlich die Herausforderungen auf, vor denen die Erbauer dieser Strecke standen. Das Buch hat das Potenzial um zum Grundlagenwerk zum sächsischen Semmering zu werden. Jedoch darf nicht verschwiegen werden, dass das Werk auch an den Leser einen hohen Anspruch hat. Sehr informativ und für die Geschichtsinteressierten der sächsischen Bahnen nahezu unverzichtbar.

Datum: 16.10.2019

Ausgezeichnetes Buch! Ein Eisenbahnbuch-ighlight