​Leseprobe

Berlin und seine Verkehrswege

Bahn- und Zeitgeschichte

248 Seiten, gebunden mit Hardcover, Format 22,3 x 29,7 cm, mit über 520 Farb- und historische Schwarzweißfotos

 

ISBN: 978-3-8375-1903-7
Autor: Gerhard Greß
Erscheinungstermin: 11.10.2017

Printausgabe
Best.Nr.: 581734

39,95 €

eBook
Best.-Nr.: 581734 -e

34,99 €

Berlin lässt sich mit keiner anderen europäischen Hauptstadt vergleichen, zu unterschiedlich ist die Geschichte der Spreemetropole. Im Jahre 1871 Hauptstadt des Deutschen Reiches geworden, fasziniert vor allem die Entwicklung zur größten Industriestadt Europas in den wenigen Jahrzehnten bis zum Ersten Weltkrieg. Das zur selben Zeit entstandene, aus Stadt-, Ring- und U-Bahnen bestehende Nahverkehrssystem ergänzte die zahlreichen Straßenbahn- sowie Buslinien und verband auf weltweit einzigartige Weise Wohn-, Industrie- und Erholungsgebiete miteinander. Und alle Regionen des Reiches wurden bald mit leistungsfähigen Hauptbahnen angeschlossen, Berlin wurde zur Verkehrsmetropole Deutschlands.

Dem Ersten Weltkrieg folgten die Weimarer Republik, das Dritte Reich, der Zweite Weltkrieg mit den furchtbaren Zerstörungen, die Besetzung durch die Rote Armee Ende April 1945 und ab Juli 1945 zusätzlich durch die Westalliierten in ihren zuvor abgesteckten Sektoren; dann die Teilung in Ost- und West-Berlin aufgrund des Zerwürfnisses der Westalliierten mit den Sowjets, die Blockade von Juni 1948 bis Mai 1949, der durch den Einsatz sowjetischer Panzer gescheiterte 17. Juni 1953 und schließlich – als wäre das alles noch nicht schlimm genug gewesen – der 13. August 1961. Berlin war letztlich von 1945 bis 1989 Symbol der Teilung Deutschlands und Europas.

Dieses Werk führt Sie mit 520 seltenen, meist unveröffentlichten Fotografien und Abbildungen vor allem durch die schwierigen Vor- und Nachkriegsjahre sowie die Zeit der Teilung bis in die Wendezeit (1989/90). Dem bekannten Freiburger Redakteur und VGB-Bestsellerautor Gerhard Greß ist hier wieder ein großartiges Buch gelungen, in dem sich das von Wirtschaftskrisen, Kriegen, Wiederaufbau und Strukturwandel geprägte 20. Jahrhundert widerspiegelt. Der Schwerpunkt liegt dabei naturgemäß auf den schienengebundenen Verkehrsmitteln. Der Luftverkehr und insbesondere auch das riesige Busnetz spielen natürlich ebenfalls eine Rolle.

Auszüge aus unserem Inhalt

  • Vorwort
  • Berlin
  • Berlins Weg zur „Elektrischen“
  • Hoch‐ oder Unterpflasterbahn?
  • Stadtbahn alias Schnellbahn = S‐Bahn
  • Durch die 20er in die 30er Jahre
  • Die Reichsbahn auf dem Weg in die Zukunft
  • Krieg und Nachkriegszeit
  • Berlin danach
  • Die Berliner Blockade
  • Die Postwege bei der Berliner Blockade
  • 1948/49 – zwei deutsche Staaten entstehen
  • Unterwegs in Berlin
  • Von den 50er Jahren in die 60er und 70er Jahre
  • Berliner Tristesse
  • Diesseits und jenseits
  • 750 Jahre Berlin
  • 1989
  • Dankeschön/Literatur
Bewertung abgeben
* Ja, ich bin mit der eventuellen Veröffentlichung meiner Rezension (bei der jeweiligen Produktbewertung) sowie im Rahmen unserer Produkt­bewerbungen und meines Namens einverstanden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Datum: 31.10.2018

Berliner Verkehr sind nicht nur Eisenbahnen, sondern auch Straßen, Flughäfen und Schifffahrtswege. Daher kann sich zwar ein Buch, dass die Berliner Verkehrswege dokumentiert, nicht nur mit Eisenbahnen befassen, doch diese nehmen − auch aufgrund Ihrer stadtbildprägenden Rolle − den größeren Teil des Werkes ein. 520 Abbildungen (Fotografien, Karten, Zeitungsausschnitte, Fahrscheine, etc.) sprechen für sich. Eine Fülle von zum Großteil bisher so nicht veröffentlichten Zeitdokumenten in guter Druckqualität macht das Buch schon beim Durchblättern zu einem Erlebnis. Dennoch ist es beileibe kein reiner Bildband. Die (kleingedruckten) Texte sind ausführlich, gut recherchiert und mit einer Fülle von Details versehen, sodass das Schmöckern viel Spaß macht. Zunächst wird die Entwicklung bis etwa 1900 auf 28 Seiten relativ kompakt abgehandelt, während das 20. Jahrhundert den Schwerpunkt des Buches bildet − chronologisch und nach Spezialthemen geordnet. Natürlich bietet dort die Entwicklung von S- und U- und Fernbahn einen Schwerpunkt, aber auch die Detailthemen wie etwa Kapiteln zu den sowjetischen Kolonnenzügen nach dem zweiten Weltkrieg oder zum Postverkehr während der Berlin-Blockade 1948 kommen nicht zu kurz. Wie sich die Situation im Eisenbahn-, Straßenbahn- und Busverkehr während der Berliner Teilung in beiden Stadthälften entwickelte, wird mit vielen Bildern und prägnanten Texten erzählt. Kleine Ungenauigkeiten sind bei der Detailfülle unvermeidlich und tun dem Lesevergnügen keinen Abbruch. Fazit: Ein wunderbares Buch, dass selbst dem Kenner des Berliner Verkehrs viele wenig bekannten Fakten vermittelt, aber auf dem Einsteiger einen sehr schönen Überblick über die Berliner Verkehrsgeschichte gibt. von Kai-Uwe Thiessenhusen

Datum: 17.04.2018

In seiner Vehrkehrswege-Reihe beschreibt Gerhard Greß vorrangig die Entwicklung des Eisenbahnverkehrs von seiner Entstehung bis zu Beginn der 1990er-Jahre. Daneben wird aber auch der U-Bahn-, Straßenbahn- und Busverkehr quer durch alle Epochen porträtiert. Die abwechslungsreiche Bebilderung zeigt zwangsläufig viele bekannte Motive, aber es finden sich auch Aufnahmen, die man noch nicht gesehen hat. Beeindruckend auch jene Bilder, die nicht die Eisenbahn zu Thema haben: So wird die Zerstörung Berlins im Zweiten Weltkrieg ebenso dokumentiert wie der Mauerbau. Relativ knapp bemessen sind die Fließtexte, umso umfangreicher zeigen sich die informativen Bildunterschriften. Summa summarum ein beeindruckender Bildband, der in keiner Berlin-Sammlung fehlen darf. von Martin Weltner

Datum: 25.02.2018

Vielen Dank an den Autor und den Verlag für dieses wunderschöne Buch. Als gebürtiger Berliner verfolge ich die Literatur über den Verkehr in Berlin mit großem interesse. Besonders hervorzuheben sind die vielen bisher kaum oder nixht veröffentlichten Fotos. Einen kleinen Hinaeis mödhte ich noch geben. Die beiden Fotos von der Berliner U-Bahn in Ostberlin auf der Seite 225 können nicht, wie angegeben von 1977 sein. Das neue Farbschema der Wagen wurde erst sukzessive ab ca. 1984 bei der BVG angewendet. Und einige Trabis weisen an den Stoßstangen die schwarzen Kunststoffecken auf. Diese gab es erst ab 1981.

Datum: 29.11.2017

Die Geschichte des Verkehrs in Berlin ist so umfangreich, dass dem Grunde nach, ein Buch kaum ausreicht, um sie umfassend darzustellen. Der Auto beschränkt sich hier auch weise auf die Besonderheiten vom Beginn bis zur Wende 1990 mit einem kurzen Ausblick auf die Jetztzeit. Das was geboten wird, ist hervorragend recherchiert. Besonders die für Alt-Bundesrepubliker vielfach im Dunklen liegende Zeit zwischen Ende des Zweiten Weltkrieges bis zur Wende wird in besonderer Weise in Wort und unterstreichenden Bildern dargestellt. Aus einem Berlin der vielen Kopfbahnhöfe wurde ein Berlin mit einem Hauptbahnhof, der aus und in vier Richtungen befahrbar ist. Auch wenn sich an den Streckenführungen im Grundsatz wenig geändert hat, ist ein neues Berlin mit seinem auf Magistralen eingerichteten Verkehr entstanden. Ein mehr als wertvolles Geschichts- und Nachschlagewerk, das nicht nur von künftigen Verbandstagsteilnehmern 2018 (2018 tagt der BDEF in Berlin) gekauft werden sollte. Sehr empfehlenswert bei einem angemessenen Preis

Datum: 25.09.2017

Ausgezeichnet - soweit die Leseprobe, die i.W. nur die Vorkriegszeit abdeckt, das beurteilen lässt. Trotz des für knapp 250 Seiten großen Themas sind Berlins Verkehrswege und deren bewegte Geschichte umfassend und kompetent dargestellt mit meisterhaften, noch wenig bekannten Fotografien. Bewertung aus unserer Testleser-Aktion www.vgbahn.de/testleser

Datum: 15.09.2017

Hier hat Gerhard Greß wieder ein Meisterstück abgeliefert. Dass das Buch nicht einseitig auf die Eisenbahn ausgerichtet ist, sondern alle Verkehrswege und auch fundiert die Geschichte darstellt macht es, gespickt mit den persönlichen Anmerkungen des Autor besonders wertvoll. Hoffentlich bekommen wir von ihm noch mehr auf diesem hohen Niveau zu lesen! Bewertung aus unserer Testleser-Aktion www.vgbahn.de/testleser

Datum: 15.09.2017

Für jeden Eisenbahn-Fan und erst Recht für jeden Berlin-Fan ein absolutes "MUSS", interessant und spannend geschrieben. Die Reihe der vielen Bücher über Städte und Landschaften in Verbindung mit Verkehr und Bahnen führt hier zu einem absoluten Höhepunkt. Ich bin begeistert ! Bewertung aus unserer Testleser-Aktion www.vgbahn.de/testleser

Datum: 15.09.2017

Sehr gut in Details. Anhand von den Kommentaren neben den Bilder kann man gut die Srecken auf den Plänen nachvollziehen. Viele technische Daten sind im Buch aufgenommen die ich so noch nicht wusste. Bewertung aus unserer Testleser-Aktion www.vgbahn.de/testleser

Datum: 15.09.2017

Wer an der Geschichte des Verkehrs in Berlin interessiert ist, kommt an diesem Buch nicht vorbei. Sehr schöne Auswahl historischer Abbildungen, nicht beschränkt auf die üblichen Fotos, sondern auch Karten, Pläne, Plakate und ähnliches. Ein Teil des Textes ist in der Futura-Schrift gesetzt, was ein sehr ansprechendes Schriftbild und hervorragende Lesbarkeit ergibt. Das Buch zeigt im Inhaltsverzeichnis vielversprechende Inhalte. Bewertung aus unserer Testleser-Aktion www.vgbahn.de/testleser

Datum: 15.09.2017

Diese Buch ist eine Sympathieerklärung an Berlin und seine Verkehrsmittel. Allgemein- verständlich geschrieben und mit teilweise seltenen Bildmaterial versehen ist es ein kurzweiliges Werk für alle an der Materie interessierten. Der Verfasser gibt neben dem geschichtlichen Abriss mit seinen eigenen Anmerkungen Gelegenheit dem Leser eine Brücke zur Gegenwart zu schlagen und geschichtliche und gegenwärtige Verhältnisse zu bewerten und zu reflektieren. Eine interessantes und kurzweiliges Buch für alle am Verkehrswesen Interessierte, auch für Nichtberliner. Bewertung aus unserer Testleser-Aktion www.vgbahn.de/testleser

Datum: 15.09.2017

Ein tolles Stück Zeitgeschichte mit vielen schönen Fotos! Super! Bewertung aus unserer Testleser-Aktion www.vgbahn.de/testleser

Datum: 15.09.2017

Die Texte sind flüssig sowie schnörkellos geschrieben und haben einen hohen Informationswert. Die Gliederung ist chronologisch sauber aufgebaut .Die eisenbahntechnischen Entwicklungen und Fortschritte werden, da wo notwendig, im Kontext der zeitlichen politischen Ereignisse betrachtet. Begleitet werden die textlichen Inhalte durch eine interessante Auswahl zeitgenössischer Bilder, die neugierig auf die folgenden Seiten machen. Ein gelungenes Buch, das sicherlich den Weg in die Sammlung, vieler auch historisch interessierter Eisenbahnfreunde, finden wird. Bewertung aus unserer Testleser-Aktion www.vgbahn.de/testleser

Datum: 15.09.2017

Als gebürtiger Berliner habe ich ein derartiges Buch schon lange gesucht, das einen umfassenden Überblick über die Eisenbahngeschichte der Stadt gibt und auch die stadtgeschichtlichen Bedingungen berücksichtigt! Bewertung aus unserer Testleser-Aktion www.vgbahn.de/testleser

Datum: 15.09.2017

Authentische Darstellung, gutes Fotomaterial, gelungene Ausgabe Bewertung aus unserer Testleser-Aktion www.vgbahn.de/testleser

Datum: 15.09.2017

Ein sehr schön gemachtes Buch, von dem ich überzeugt bin. Die vorgestellten Seiten machen mich neugierig auf das komplette Werk. Interessante Fotos und ein gut gemachter Text lassen auf viel Lesevergnügen schließen. Ich freue mich auf dieses Buch. Bewertung aus unserer Testleser-Aktion www.vgbahn.de/testleser

Datum: 15.09.2017

Nach dem Durchlesen der Leseprobe war ich sofort entschlossen, mir dieses Buch zu kaufen. Ein hervorragendes Bahn- un Berlin-Geschichtsbuch. Besonders gefallen hat mir der Bezug der Verkehrsgeschichte Berlins auf die jeweilige gesellschaftliche und politische Situation in Deutschland. Vor allen Dingen, das diese nicht nur durch die Jahreszahl dargestellt wird, sondern die jeweilige Situation auch ausführlich erläutert wird. Dazu die persönlichen Stellungnahmen des Autors, zum Beispiel zur aktuellen Fachkräftemangel in Deutschland. Sehr gut gemacht Dann die vielen historischen Aufnahmen. Als Nachkriegsgeneration kennen wir unsere Städte in Ost und West ja nur mit dem heutigen Erscheinungsbild. Mir sind noch die riesigen Kriegslücken in Magdeburg in den 60er Jahren in Erinerung. Historische Aufnahmen deutscher Städte faszinieren mich immer wieder und dann noch mit Fokus auf die Eisenbahn, im Buch total gut gelungen. Schon das erste Bild vom Alexanderplatz ist toll, zumal ich noch gestern auf dem Alex war. Was für ein gesichtsloser Platz ist das heute. Zum Glück fährt die Straßenbahn noch über den Platz. Bewertung aus unserer Testleser-Aktion www.vgbahn.de/testleser

Datum: 15.09.2017

Sehr informativ und für mich als einer der in Berlin studiert hat, eine Reflexion auf alte Erinnerungen. Aber auch für die Leute im Rest der Republik sicher von Interesse. Bewertung aus unserer Testleser-Aktion www.vgbahn.de/testleser

Datum: 15.09.2017

Ein sehr gutes Buch. Man taucht ein in eine längst vergangene Zeit. Erinnerungen werden, je nach Alter verschieden weit zurück, durch diese Zeitreise geweckt. Die das Geschriebene unterstreichenden und ergänzenden gelungenen Fotos und Skizzen vervollständigen es zu einem lesens- und anschauenswertem Geschichtsbuch. Bewertung aus unserer Testleser-Aktion www.vgbahn.de/testleser

Datum: 15.09.2017

Berlin & seine Verkehrswege, ein sehr gut gelungenes Buch! Sehr aufschlussreich und sehr interessant, mit vielen schönen Bilder! Sehr viel Info über Bahnfahrzeuge und dazwichen auch Info,interessante Bilder Luftverkehr! Für mich als Eisenbahnfan & Modellbahner sehr aufschlussreich über die Entwicklung der Bahnfahrzeuge, sowie auch noch mehr zu lesen über die beiden Bahnverwaltungen, DB / DR in einer geteilten Stadt! Wieder ein Buch das sich lohnt zu kaufen, auch der Preis geht in Ordnung!! Bewertung aus unserer Testleser-Aktion www.vgbahn.de/testleser