Eisenbahnchronik

Aktuelle Kalenderwoche 50


10.12.1965 Epoche III

50-Hertz-Einphasenwechselstrom im Harz

Im Jahr 1965 wurde die Rübelandbahn im Harz elektrifiziert. Der volle, nicht mehr unterbrochene elektrische Betrieb startet am 1. August 1966.

10.12.2017 Chronik

Neue Schnellfahrstrecke Berlin – München

623 km liegen zwischen den Hauptbahnhöfen der Bundeshauptstadt und der bayrischen Metropole. Der ICE Sprinter verbindet die beiden Zentren auf der neuen Schnellfahrstrecke mit einer Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h. Die Reisezeit verkürzt sich dadurch um 2 Stunden auf ca. 3:55 Stunden. Zum Vergleich: Der reguläre ICE fährt die Strecke in 4:30 Stunden.

weitere Infos

11.12.2016 Chronik

Der Gotthard-Basistunnel nahm seinen fahrplanmßigen Betrieb auf

Mit der Aufnahme des fahrplanmäßigen Betriebs im Basistunnel am Gotthard fällt die wohl spektakulärste Alpenbahn in einen Dornröschenschlaf. Sie verliert ihre Bedeutung als Magistrale durch die Schweizer Alpen.

weitere Infos

11.12.2016 Chronik

Österreich rettet den Schlafwagen

Ab dem 11. Dezember 2016 übernahmen die Österreichischen Bundesbahnen Nachtzüge der Deutschen Bahn. Unter der Marke "Nightjet" werden die ÖBB täglich Schlafzüge von München, Hamburg und Düsseldorf nach Wien, Zürich, Innsbruck, Venedig, Rom und Mailand anbieten. Bis 2017 sollen alle Züge ein einheitliches Erscheinungsbild bekommen: Dunkelblau mit Sternen darauf.

12.12.1995 Epoche V

Gläserner Zug stößt mit Regional-Expess zusammen

Über knapp 60 Jahre hinweg war der Gläserne Zug, den seine Fahrten später auch an die Nord- und Ostsee und sogar bis zum Balaton oder Genfer See führten, Dauergast auf den Strecken im bayerischen Oberland und im benachbarten Tirol. Im Bahnpark Augsburg findet der Gläserne Zug im Rahmen des Konzeptes "Rundhaus Europa" einen Ehrenplatz im Ringlokschuppen.

weitere Infos

13.12.1926 Epoche II

Bayerische Gt 2 x 4/4 Nummer 5773 stellt bei Probefahrten Leistungsfähigkeit unter Beweis

Die letzte Lieferserie dieser schweren bayerischen Mallet-Lokomotiven berücksichtigte Wagners Verbesserungsvorschläge.

13.12.1932 Epoche II

Abnahme der 85 001 im RAW Kassel

Der Bulle vom Höllental: Die 85 001 wurde als erste fertiggestellte Lokomotive am 13. Dezember 1932 im Raw Kassel abgenommen und sogleich der Lokversuchsanstalt Grunewald zugeteilt (17. Dezember 1932). Mit den anderen Maschinen (Abnahmen bis Februar 1933) absolvierte man ein umfangreiches Versuchsprogramm in ihrer zukünftigen Heimat, welches die neuen Loks auch auf die hintere Höllentalbahn und weiter über die Schwarzwaldbahn bis nach Villingen führte.

weitere Infos

13.12.2015 Chronik

Eröffnung ICE-Strecke zwischen Berlin und München

Nach jahrelangen Bauarbeiten, Testfahrten und Nachbesserungen geht die neue ICE-Trasse zwischen Erfurt, Leipzig und Halle mit dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2015 in Betrieb.

14.12.1997 Epoche V

Erstes europäisches Hochgeschwindigkeitsnetz: Triebzüge der Bauart Thalys starten von Köln nach Paris

15.12.1962 Epoche III

Elektrifizierung schreitet voran: Größte österreichische Dampflokomotive 12 011 wird ausgemustert

15.12.1925 Epoche II

Die 12 000. Lokomotive von Borsig: Ein "schwarzer Riese" als Denkmal im Museum

15.12.1925 Epoche II

Nötig für mehr Sicherheit: Windleitbleche bei Dampflokomotiven

Als im Dezember 1925 die ersten Einheitslokomotiven der Deutschen-Reichbahn-Gesellschaft die Fabrikhallen ihrer Herstellerfirmen verlassen, sind diese Lokomotiven mit einer für jedermann zu erkennenden Neuheit, mit sogenannten Windleitblechen, ausgerüstet. Ziel ist es, den aus dem Kamin austretenden Rauch und Dampf von den Führerhausfenstern fernzuhalten, um dem Lokomotivpersonal den freien Blick auf die Strecke und die Signale zu gewährleisten.

weitere Infos

15.12.1902 Epoche I

Die sächsischen Fairlie-Loks nehmen den Betrieb auf: ungewöhnliche Konstruktion für die Schmalspur

Mitte Dezember 1902 wird der Güterverkehr auf der 5,4 Kilometer langen sächsischen Rollbock-Schmalspurbahn von Reichenbach/Vogtland nach Oberheinsdorf eröffnet. Für den Betrieb stehen drei ungewöhnliche Dampflokomotiven aus dem Hause Hartmann (Chemnitz) zur Verfügung. Sie gehören der nur wenig verwendeten Bauart Fairlie an. Diese Lokomotiven sind in der Lage, die ungewöhnlich engen Radien zu befahren.

15.12.1968 Epoche IV

Die 89 7159: Deutschlands erste betriebsfähige Museumslok

Noch heute ist einer Vielzahl von Eisenbahnfreunden der Name Gerhard Moll ein Begriff. Sein Name ist eng mit dem betriebsfähigen Erhalt eines eisenbahntechnischen Kleiodes, einer preußischen T 3, verbunden. Ist doch die vom ihm renovierte 89 7159 die erste betriebsfähig erhaltene Museumslokomotive Deutschlands.

15.12.1846 Epoche I

Bahnstrecke Berlin – Hamburg eröffnet

Die Strecke Berlin–Hamburg wurde ab dem 6. Mai 1844 von der Berlin-Hamburger Eisenbahn-Gesellschaft erbaut und am 15. Dezember 1846 in Betrieb genommen. Sie war damals die längste Fernbahnstrecke in den deutschen Ländern. Schienenwege gestern und heute – eine aufschlussreiche Zeitreise durch Berlin: Gehen Sie mit unserem bekannten Fotografen und Autor Burkhard Wollny, einem profunder Berlin-Kenner, der schon in den 1960er Jahren an dieser Schnellfahrstrecke auf Fotojagd gegangen war, mit auf Entdeckung.

weitere Infos