​Blick in diese Ausgabe


Reichsbahn, Krieg und Wirtschaftswunder

Sensationelle Fotos von Walter Hollnagel

84 Seiten, DIN-A4-Format, Klebebindung

Erscheinungstermin: 01.07.2007 Bitte beachten Sie: Dieses Produkt ist als gedruckte Ausgabe vergriffen.

Printausgabe
Best.Nr.: 940709

6,50 €

eBook
Best.-Nr.: 940709-e

4,99 €

Der Bildberichterstatter durfte schon in den 1930er-Jahren mit dem Agfa-Diafilm die Welt im Umfeld der Reichsbahn in Farbe festhalten. Derselbe Fotograf dokumentierte auch das Leben bei der Eisenbahn in den Wirtschaftswunderjahren. Walter Hollnagel war eine Ausnahmeerscheinung unter den zahlreichen Eisenbahnfotografen. Fotografie war sein Leben und seine Leidenschaft, ihr unterwarf er alles. So entstand im Lauf der Zeit ein höchst eindrucksvolles und – aus historischer Sicht – zum Teil überwältigendes Fotoarchiv.

Auszüge aus unserem Inhalt

  • Aus dem Leben gegriffen
  • Walter Hollnagel verstand es immer wieder aufs Neue, Fahrbetrieb und Menschen bei der Eisenbahn gekonnt in faszinierenden Bildern festzuhalten.
  • Fortschritt und Rückschritt
  • Die Deutsche Reichsbahn zeichnete sich als innovatives Verkehrssystem mit bahnbrechenden technischen Entwicklungen aus. Das später herrschende Nazi-Regime hat dieses für seine Zwecke scharmlos ausgenutzt.
  • Geteiltes Leid, schwere Zeit
  • Im geteilten und zerstörten Deutschland galt es, alle Kräfte für den Wiederaufbau zu mobilisieren, und so schaffte man den Weg in eine neue Epoche.
  • Ein neues Lebensgefühl
  • Mit Beginn der 1950er-Jahre begann auf allen technischen und wirtschaftlichen Ebenen in Westdeutschland der Weg in Richtung Europa. Die DB führte in dieser Zeit konsequent neue Betriebsformen ein.
  • Brückenschlag
  • Die Bahn wurde zunehmend zu einem bedeutenden Bindeglied im weltumspannenden Wirtschaftskreislauf. Entsprechende Verladeanlagen ermöglichten den schnellen Warenumschlag in den Häfen.
  • Faszination Bahnbetriebswerk
  • Das Bw Hamburg-Altona war stets auf dem technisch neuesten Stand. Walter Hollnagel begleitete die Entwicklung dieser herausragenden Dienststelle mit seinen heute eindrucksvollen Fotos.
  • "Wer fotografiert, hat mehr vom Leben"
  • Das Zitat stammte von Walter Hollnagel und war auch seine Lebensphilosophie. Von seiner fotografischen Vorgehensweise und technischen Ausrüstung hatte er seine eigenen klaren Vorstellungen.
  • Fotos im Dienste der Propaganda
  • Die Aufgaben eines Bildberichters ermöglichten Walter Hollnagel einmalige Einblicke und Aufnahmen von der Bahn an den Kriegsschauplätzen.
  • Licht und Schatten
  • Mit den vorherrschenden Lichtverhältnissen wusste Walter Hollnagel immer perfekt umzugehen. Seine bevorzugten Fotomotive waren die Menschen im täglichen Umfeld der Eisenbahn.
  • Auf Spurensuche
  • Durch konsequentes und ausdauerndes Recherchieren gelang es Joachim Bügel, den einmaligen Bildbestand von Walter Hollnagel aufzuspüren und der Allgemeinheit zugänglich zu machen.
Bewertung abgeben
* Ja, ich bin mit der eventuellen Veröffentlichung meiner Rezension (bei der jeweiligen Produktbewertung) sowie im Rahmen unserer Produkt­bewerbungen und meines Namens einverstanden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.
Es wurden noch keine Produktbewertungen abgegeben.