Modellbahn Schule 8

Zeitreise auf der Modellbahn – Epochen bei der Eisenbahn

100 Seiten, DIN-A4-Format, Klebebindung

Erscheinungstermin: 01.01.2003 Bitte beachten Sie: Dieses Produkt ist als gedruckte Ausgabe vergriffen.

Printausgabe
Best.Nr.: 920008

9,80 €

eBook
Best.-Nr.: 920008-e

8,99 €

Die Gestaltung einer Modellbahnanlage kann unter verschiedenen Aspekten erfolgen. Wer jedoch ein möglichst authentisches Umfeld im Kleinen erschaffen möchte, wird um eine geschichtliche Festlegung seiner Fahrzeuge und Ausstattungsteile nicht herumkommen. Bekanntlich folgt die Geschichtsentwicklung nicht dem trägen Lauf eines Flusses, oft führen einschneidende Ereignisse zu einem plötzlichen Abschluss einer Geschichtsepoche; eine neue, vollkommen andere beginnt ...

Auszüge aus unserem Inhalt

  • Kultur im Kleinen
  • Äußerst vielgestaltig war das Bild der Eisenbahn zu jeder Zeit. Die unterschiedlichsten Fahrzeuge und Ausgestaltungsteile gibt es auch im Modell.
  • Epochen en Miniature
  • Die Eisenbahngeschichte hat viele Facetten. Zur besseren Unterscheidung der verschiedenen Zeitabschnitte und Phasen wird sie in Epochen aufgeteilt.
  • Leben auf den Strassen
  • Das Straßenbild wandelte sich im Laufe der fast 17 Jahrzehnte seit dem Beginn des Eisenbahnzeitalters erheblich. Die Entwicklung des Verkehrs und das Aussehen der Straßen umreißt dieser Artikel kurz.
  • Architektur im Wandel
  • Eine Vielzahl von Baustilen prägt die deutsche Architekturgeschichte. Ein knapper Überblick stellt die markantesten von ihnen vor und zeigt, wie sie für die einzelnen Epochen eingesetzt werden können.
  • Zeitgeist im Modell
  • Kleine Details verleihen den Modellbahn-Miniaturwelten ihr Leben. Gerade kleine Dinge wie die Kleidung der Figuren, die Werbung oder die Propaganda sorgen für epochentypische Szenen auf der Modellbahn.
  • Meisterwerke
  • Viele ausländische Modellbahner haben ihre ganz eigene Gestaltungssprache. Die von ihnen gestalteten Anlagen überzeugen den Betrachter schon auf den ersten Blick.
  • Farbiges Flair
  • Gleise und ihr Bettungskörper sind beim Vorbild meist rostig-braun und verschmutzt. Der fünfte Teil unserer Artikelreihe zeigt, wie man diese Wirkung auch im Modell erzielt.
  • Glattflächige Moderne
  • In den 60er-Jahren vollzog sich ein Wandel in der automobilen Formensprache. Wie die neuen Autos aussahen und welche Modelle es derzeit gibt, zeigen wir hier.
  • Lautstarke Wumme
  • Joachim Reinhard lässt aus dem schönen Gützold-H0-Modell der Reichsbahn-BR V 200 eine Maschine in der Lieferausführung ohne Schalldämpfer entstehen. Der Einbau eines Sounddecoders vervollständigt den kleinen Umbau.
  • Zeitgemäß beleuchtet
  • Mit nur wenig Aufwand lassen sich in eine Märklin-E-Lok mit Doppelscheinwerfern funktionsfähige rote Rücklampen einbauen, die das einfache Modell den heutigen Ansprüchen genügen lassen.
  • In der Lötwerkstatt
  • Bei den vielfältigsten Modellbauarbeiten kommen Lötverbindungen zum Einsatz. Rainer Dell zeigt auf, welche Gerätschaften und Hilfsmittel für Lötarbeiten benötigt werden.
  • Sammeln aus Leidenschaft
  • Oftmals werden Märklin-Sammler nur als "Schachtelbahner" belächelt. Dass dieser Hobbyzweig aber nicht nur Spaß bereitet, sondern sinnvolle Beschäftigung mit der Kulturgeschichte ist, zeigt Oliver Strüber.
  • Modellbahn bleibt das Zugpferd
  • Neue Trends von der Nürnberger Messe und aktuelle Modellbahnneuheiten sowie natürlich auch wieder etwas zum Schmunzeln.
Bewertung abgeben
* Ja, ich bin mit der eventuellen Veröffentlichung meiner Rezension (bei der jeweiligen Produktbewertung) sowie im Rahmen unserer Produkt­bewerbungen und meines Namens einverstanden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.
Es wurden noch keine Produktbewertungen abgegeben.