​Blick in diese Ausgabe


Modellbahn Schule 30 - Natur pur

Hochwertige Begrünung von Anlagen

100 Seiten, Großformat 225 x 300 mm, Klebebindung, rund 200 Abbildungen und Skizzen

Erscheinungstermin: 09.04.2014 Bitte beachten Sie: Dieses Produkt ist als gedruckte Ausgabe vergriffen.

Printausgabe
Best.Nr.: 920030

10,00 €

eBook
Best.-Nr.: 920030-e

8,99 €

Die Begrünung wird in der Anlagengestaltung sicherlich zum A und O. Die Entwicklung seitens der Hersteller und Zubehöranbieter geht deshalb laufend weiter, so dass man heute eigentlich nahezu perfekte Modellbahn­landschaften schaffen kann. Die Auswahl der Materialien spielt dabei eine große Rolle. Namhafte Anlagenbauer geben Tipps zur richtigen Verarbeitung der Materialien. Am Ende ist aber das eigene Handwerk gefragt – und bei einem sich einstellenden Erfolg mit Sicherheit einer der schönsten Momente im Anlagenbau überhaupt. 3-D-Drucker sind derzeit die neueste Entwicklung im Modellbau. Doch einige Schritte sind erforderlich, um zu seinem Traummodell zu gelangen. Auch sind weitere Schritte nach dem Plot notwendig, wie der Werkstattbeitrag in der ModellbahnSchule zeigt.

Im zweiten Teil der Bahnsteigausgestaltung dreht sich alles um den Verkauf von Ware und Zeitschriften am Kiosk und am Bahnsteig. Hier wird gezeigt, wie man zu detaillierten Verkaufseinrichtungen gelangt. Die verschiedenen Kartonsorten von Lasercut-Bausätzen unterscheiden sich erheblich in ihrer Farbechtheit. Damit auch nach Jahren der Karton stabil bleibt, sind einige Punkte zu beachten und gezielte Bearbeitungen erhöhen dessen Stabilität.

Auszüge aus unserem Inhalt

  • Editorial

Schwerpunkt: Natur pur

  • Naturkunst: Der Anspruch an das Aussehen der Natur auf der Modellbahnanlage ist in den letzten zwei Jahrzehnten deutlich gestiegen. Mit den heutigen Materialien kann man tolle Motive zaubern, die das Herz höher schlagen lassen.
  • Wildwuchs: Für das Erstellen von Wiesen mit Grasfasern gibt es drei Methoden. Die klassische Art ist das eigene Begrasen mit einem Beflockungsgerät, gefolgt von gekauften strukturiertenThemenmatten oder einfachen Grasrollen. Schaumstoffflocken ergänzen das Ganze.
  • Bis an die Grenzen: Bislang waren die kleinen Beflockungsgeräte eher eine Verlegenheitslösung. Das hat sich mit der neuen Gerätegeneration deutlich geändert, wie ein ausführlicher Vergleichstest von Michael Butkay zeigt. Heute haben eher die Klebstoffe Einfluss auf das Erscheinungsbild einer Begrünung, so die Ergebnisse der zweiten Testreihe mit Klebstoffen.
  • Der grüne Daumen: Dem Meister des Landschaftsbaus, Josef Brandl, können die Leser einmal auf die Finger schauen. Er kombiniert auf seinen Kundenanlagen für den grünen Untergrund Grasfasern, diverse Matten, Schaumstoffflocken unterschiedlicher Größen und Filigranbüsche.
  • Vergessene Bahnstrecken: Es muss nicht immer Zugverkehr auf einer Strecke herrschen. Ist sie einmal stillgelegt, erobert sich die Natur rasch ihr ehemaliges Refugium zurück. Eine solche Bahnstrecke ist auf einer Anlage natürlich eher selten anzutreffen, aber dafür ein echter Blickfang.
  • Wasser und Natur: Der Bewuchs am Rande von Gewässern ist sehr üppig. Jörg Chocholaty zeigt, mit welchen Mitteln er die Ufer von Bächen und Flüssen auf seinen Schaustücken bepflanzt und wie er fließendes Wasser imitiert.
  • Wiedergeburt: Die Restauration einer deutlich in die Jahre gekommenen Anlage ist manchmal rechtaufwendig, denn Bausünden der Vergangenheit müssen oft ausgebügelt werden. Doch mit der Verwendung heutiger Materialien erlebt solch eine Anlage eine Wiedergeburt, wie das Beispiel der ehemaligen MWO zeigt, die jetzt im Odenwald steht.

Liebe zum Detail

  • Landleben: Im Rahmen eines Dioramenwettbewerbs hat Klaus Fischer eine kleine Dorfstraße in den Mittelpunkt seines Schaustücks gestellt. Die Atmosphäre der frühen 1980er-Jahre in der DDR einzufangen, ist ihm gut gelungen .Dazu tragen auch die vielen Details bei.

Bahnbetrieb

  • Reisen auf der Bahn: Für den Transport von Straßenfahrzeugen über eine größere Distanz griff man früher gerne auf die Bahn zurück. Heute sind es in erster Linie die Autobauer, die ihre Neuware auf die Reise schicken. Beladungsvorschriften sorgen für die sichere Beförderung.

Bahnbauten

  • Gaumenfreude: Ein ganz markantes Ausstattungsteil auf dem Bahnsteig ist der mobile Verkaufsstand. Bislang als Thema von der Zubehörindustrie arg vernachlässigt, hat Jörg Chocholaty auf Basis des Kibri-H0-Modells quasi einen Neubau erstellt.

Anlagenkonzept

  • Frischmilch: Die Milch muss von der Kuh rasch in eine Molkerei. Für den schnellen Transport hat früher auch die Bahn gesorgt.

Werkstatt

  • Modelle aus dem Drucker: Der 3D-Druck ist eine noch recht junge Fertigungstechnik, die nun ausgereift auch die heimische Bastelstube mit preisgünstigen Geräten erreicht. Doch was kann dieseTechnik wirklich und wer kann sie bedienen?
  • Stärken und Schwächen: Die für Lasercut verwendeten Kartonsorten sind unterschiedlich lichtstabil, wie ein UV-Test zeigt. Wie man den Karton schützen und auch verstärken kann, zeigt der Artikel.

Schlusslicht

  • Modellbahn im Rückblick: Interessante Neuerscheinungen und auffällige Trends im Überblick
  • Impressum

Diese Ausgabe können Sie auch online in unserem Bahn-Kiosk für Tablets und Smartphones erwerben. Erst stöbern, dann lesen! Mit kostenfreier Heft-Vorschau.

Bewertung abgeben
* Ja, ich bin mit der eventuellen Veröffentlichung meiner Rezension (bei der jeweiligen Produktbewertung) sowie im Rahmen unserer Produkt­bewerbungen und meines Namens einverstanden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.
Es wurden noch keine Produktbewertungen abgegeben.