Blick in diese Ausgabe

Modellbahn Schule 21

Kohle und Koks – Das schwarze Gold

100 Seiten, DIN-A4-Format, Klebebindung

Erscheinungstermin: 01.07.2009 Bitte beachten Sie: Dieses Produkt ist als gedruckte Ausgabe vergriffen.

Printausgabe
Best.Nr.: 920021

9,80 €

eBook
Best.-Nr.: 920021-e

8,99 €

Schwerpunkt sind die Kohlegewinnung und Kohleverarbeitung in Zechen und in Kokereien. Nach Vorbild der Zeche Zollverein wird ein H0-Modell vorgestellt, auch gibt es Tipps zur Nachbildung einer Kokerei und zum Kitbashing. Eine Übersicht bewertet handelsübliche Modelle von Zechen und Kokereien. Weitere Themen in der aktuellen Modellbahn-Schule: Der eiserne Zaun – Bis vor 20 Jahren teilte Deutschlands längstes Bauwerk das Land in zwei Hälften; Immer am Draht entlang – Teil 2 der Serie Oberleitung im Modell; Herbstzeit – Bunte Bäume im Modell; Neue Zeiten, neue Nummern – Mit der Epoche IV wurden bei DB und DR EDV-Nummerierungssysteme für Triebfahrzeuge eingeführt; E-Lok-Veteran im neuen Gewand – Aus einer Roco-E71 in H0 wird ein exklusives Modell; Werkstatt – Spiralbohrer; Elektrik – Ein Drucktastenstellwerk als Anlagen-Zentrale entsteht im Selbstbau.

Auszüge aus unserem Inhalt

  • Rohstoff Kohle: Fotografische Momentaufnahmen zeigen die Vielfalt rund um den Rohstoff Kohle, dessen Förderung, seine Weiterverarbeitung und den Transport per Bahn zum Kunden.
  • Schwarzes Gold: Große Mengen an Kohle werden in einer Zeche untertage abgebaut und ans Tageslicht geholt. Dort wird die Kohle gewaschen, sortiert und dann mit der Bahn abtransportiert.
  • Zeche Zollverein: Im Großen wie auch im Kleinen fasziniert das Weltkulturerbe in Essen, die Zeche Zollverein. Eine vergleichbare Zeche hat Markus Tiedtke detailliert nachgebaut für eine H0-Modellbahnanlage.
  • Von der Kohle zum Koks: In einer Kokerei wird aus Kohle Koks. Was dazu beim Vorbild alles benötigt wird und was mit den Abfällen geschieht, zeigt der Artikel.
  • In der Koksbäckerei: Aus einem amerikanischen Modell wird durch Kitbashing eine typisch deutsche Kokerei der 1920er-Jahre.
  • Großanlagen im Kleinen: Eine Marktübersicht bewertet die derzeit erhältlichen Modelle für Zechen und Kokereien.
  • Der eiserne Zaun: Bis zu seinem Fall vor 20 Jahren teilte Deutschlands längstes Bauwerk das Land in zwei Hälften.
  • Immer am Draht entlang: Im zweiten Teil der Serie zur "Oberleitung im Modell" dreht sich alles um die Montage der Fahrdrähte. Mit vielen Praxistipps.
  • Herbstzeit: Bäume werden erst beim ersten Frost schlagartig bunt. Die Zeit davor haben sie ein geschecktes Laub, das auch im Modell seinen Reiz hat.
  • Neue Zeiten, neue Nummern: Mit Beginn der Epoche IV erhielten Bahnfahrzeuge eine neue Nummerierung. Was sich aber hinter den Ziffern in Ost und West verbirgt, erfahren Sie hier.
  • E-Lok-Veteran in neuem Gewand: Es muß nicht gleich ein teures Kleinserienmodell sein. Jedoch ist Aufwand erforderlich, möchte man wie Jörg Chocholaty aus einem gewöhnlichen Lokmodell ein ganz exklusives für sich machen.
  • Spiralbohrer: Metallbohrer sind im Modellbau unverzichtbar. Ein wirklich gutes Bohrergebnis hängt aber von einer ganzen Reihe von Faktoren ab, die hier näher beleuchtet werden.
  • Verwaltungszentrum: Der Traum vieler Modellbaner: Ein Drucktastenstellwerk für die eigene Anlage. Dagegen steht der hohe Anschaffungspreis – nicht jedoch bei einem Selbstbau.
  • Modellbahn im Rückblick: Interessante Neuerscheinungen und auffällige Trends im Überblick.
Bewertung abgeben
* Ja, ich bin mit der eventuellen Veröffentlichung meiner Rezension (bei der jeweiligen Produktbewertung) sowie im Rahmen unserer Produkt­bewerbungen und meines Namens einverstanden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.
Es wurden noch keine Produktbewertungen abgegeben.