Blick in diese Ausgabe

Modellbahn Schule 19

Kleider machen Leute – Figuren auf der Modellbahn

100 Seiten, DIN-A4-Format, Klebebindung

Erscheinungstermin: 01.07.2008 Bitte beachten Sie: Dieses Produkt ist als gedruckte Ausgabe vergriffen.

Printausgabe
Best.Nr.: 920019

9,80 €

eBook
Best.-Nr.: 920019-e

8,99 €

Figuren auf der Anlage sind das Salz in der Modellbahnsuppe. Meist werden die Miniaturfiguren "Preiserlein" genannt, egal ob sie tatsächlich von dieser Firma stammen oder nicht. Die Geschichte der Firma wird vorgestellt, auch werden einige Blicke über die Schulter ermöglicht. Daneben werden weitere Hersteller präsentiert und es werden Tipps zur Verfeinerung von Modellfiguren gegeben. Weitere Themen in dieser MBS: Zweiter Teil Brückenkunde, Sturmschäden im Modell, Autos in den 1980er-Jahren, "Glaskasterl" und Faltenbälge im Modell, Werkzeugkunde – Raspeln und Feilen.

Auszüge aus unserem Inhalt

  • Menschlicher Alltag
  • Figuren sind die Würze jeder Modellbahn, sowohl im Bahnumfeld als auch abseits der Gleise.
  • Kleine Leute ganz groß
  • Im Laufe der Jahrzehnte erlebten Modellfiguren eine beachtliche Entwicklung und erreichen heute eine überraschende Detailtreue.
  • Geburtsstunde
  • Ein Blick hinter die Kulissen bei Preiser veranschaulicht den oft langen Weg zum Modell.
  • Vielfalt im Kleinen
  • Nicht nur Preiser produziert die beliebten Modellfiguren – viele kleine und große Mitstreiter sorgen für Abwechslung.
  • Der Weg zum Super-Model
  • Nicht immer passen Standard-Figuren zur gewählten Epoche. Pinsel, Farbe und eventuell ein Skalpell schaffen Abhilfe.
  • Landleben en Miniature
  • Wie bunt und abwechslungsreich das Leben auf dem Bauernhof sein kann, zeigt Heiko Jeutter in äußerst detaillierter Weise.
  • Groß im Detail
  • Figuren der Nenngrößen 0 bis II lassen sich ob ihrer Größe mit nur wenig Aufwand noch realistischer und lebendiger gestalten.
  • Bewegung tut gut
  • Einen besonderen Reiz auf den Betrachter üben bewegte Figuren zweifelsohne aus. Aber was ist glaubwürdig? Wo sind Grenzen?
  • Weite Räume
  • Große Brücken in einer scheinbar weitläufigen Landschaft: Diesen Eindruck vermitteln die Anlagen des Modellbauteams Köln.
  • Sturmschäden
  • Über perfekte Bäume schrieben viele, über perfekten Windbruch nicht. Jos Geurts macht den Anfang.
  • Brückenkunde
  • Der zweite Teil unserer Serie über Stahlbrücken vermittelt Grundsätzliches zum Thema Fachwerkund Blechträgerbrücken.
  • Belebte Gewölbe
  • In der Fortsetzung seines Artikels beschreibt Jörg Chocholaty den Bau der zur Bahnhofsunterführung gehörenden Arkadenzeile.
  • Aerodynamik im Vormarsch
  • Die Entwicklung des Automobils in den 1980er-Jahren weg von kantigen hin zu runderen Formen beschreibt Oliver Strüber.
  • Der Glaskasten
  • Dank seiner Bedienbarkeit mit einer Person rationalisierte die Baureihe 98.3 den Betrieb auf Nebenbahnen nicht nur Bayerns.
  • Stets geschlossen
  • Für ein wirklich geschlossenes Zugbild sorgen dichte Faltenbälge. Den Einbau beschreibt Ulrich Gröger.
  • Feile mit Weile
  • Zu den universell einsetzbaren Modellbauwerkzeugen zählen Raspeln und Feilen. Ein Überblick.
  • Modellbahn im Rückblick
  • Interessante Neuerscheinungen für die Modellbahn, auffällige Trends und erfüllte Wüsche.
Bewertung abgeben
* Ja, ich bin mit der eventuellen Veröffentlichung meiner Rezension (bei der jeweiligen Produktbewertung) sowie im Rahmen unserer Produkt­bewerbungen und meines Namens einverstanden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.
Es wurden noch keine Produktbewertungen abgegeben.