100 Jahre Krokodil!

Legende in Vorbild und Modell

Für die Gotthardbahn gebaut, lösten die Güterzugmaschinen Ce 6/8 II und Ce 6/8 III dort die Dampflok ab. Die letzten Krokodile quittierten nach mehr als 60 Jahren den Dienst.

 

Eine Legende feiert Geburtstag

Manche Lokomotiven besitzen Wiedererkennungsmerkmale, die sie für uns Eisenbahnfreunde so einzigartig machen. Das Schweizer Krokodil ist mit derartigen Charakteristika geradezu gesegnet. Da ist zunächst die Form, ausschlaggebend für den Spitznamen und Synonym für zahlreiche andere, spätere, ähnlich anmutende Baureihen: ein dreiteiliger Aufbau mit Brückenrahmen und zwei langen Motorvorbauten. Daneben ist es aber auch der unverwechselbare Sound eines Krokodils in zügiger Vorbeifahrt, dieser markante schnarrend, klackernde Klang der wirbelnden Treibstangen, der sich einprägt, hat man ihn einmal erlebt.

 

100 Jahre ist es her, dass die SBB diesen Lokomotivtyp in Betrieb nahmen, und man könnte sich einmal die Frage stellen: Warum und seit wann werden diese Maschinen „Krokodile“ genannt? Die Faktenlage ist dürftig. Jedenfalls fand sich in den Unterlagen der Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik (SLM), Erbauerin des eisernen Reptils, kein entsprechender Passus. Man muss wohl davon ausgehen, dass sich der Begriff „Krokodil“ schleichend im Laufe der Zeit ergeben und durchgesetzt hat. Möglich, vermutlich sogar wahrscheinlich ist, dass Märklin den Stein ins Rollen brachte. Kein anderer Modellbahn- Produzent vermarktete im Laufe der Zeit seine Ce 6/8- und Be 6/8-Modelle derart erfolgreich als „Krokodil“ wie der württembergische Modellbahnprimus. Zum 100. Geburtstag des SBB-Krokodils erscheinen bei Märklin ein vergoldetes H0-Exemplar sowie ein neues Spur-1-Reptil (Zudem sind 50 Jahre vergangen, seit Märklin die legendäre Spur 1 wieder aufleben ließ!).

 

von Christian Zellweger

 

Auszug aus MEB 6/2019

Die Jahrhundert-Lok

Legende in Vorbild und Modell

  • 50 Jahre BEM: Ein Verein beschenkt sich
  • V 100 im Erzgebirge: Die letzten Einsätze
  • MEB-Testreport: Krokodil von Märklin, Bardotka von Kuehn, D VI „Berg“ von KM1
  • Werkstatt: Piko-Bahnhof gesupert

erscheint am 14. Mai 2019

Best.-Nr.: 901906

 

Unser Lesetipp:

_______________________

 

Kennen Sie schon das eBook-Jahres-Abo vom Modelleisenbahner?

 

Excellentes Preisleistungsverhältnis auch als eBook!

eBOOK - ABO PLUS+

 

Ihr Modelleisenbahner ist jetzt auch als eBook-Abo erhältlich. Sie erhalten jede Ausgabe am Erscheinungstag bequem in Ihren persönlichen Download-Bereich.*

 

Bestes Monatsheft zum günstigsten Preis! Sie erhalten jeden Monat druckfrisch die aktuellste Ausgabe des MODELLEISENBAHNER. Sie bekommen zusätzlich ein MEB-Spezial-Heft. Zusätzlich erhalten Sie zwei Sonderhefte der beliebten Modellbahn-Schule.

 

Das sind Ihre eBook-Abo-Vorteile:

 

Sie sparen € 37,70 gegenüber den gedruckten Ausgaben

• pünktlich am Erscheinungstag in Ihrem Download-Bereich

• einheitliche Preise im In- und Ausland

• keine langen Postlaufzeiten in das Ausland

• bezahlen Sie bequem per Kreditkarte, auf Rechnung oder mit PayPal

• geräteunabhängig, überall und jederzeit verfügbar

* Gratis-DVD-Beilagen der Print-Ausgaben können aus technischen Gründen bei dem eBook-Abo bislang leider nicht angeboten werden

 

 

www.vgbahn.de/ebookabo

_______________________

 

Das sind Ihre Print-Abo-Vorteile:

 

• Sie sparen rund 15% gegenüber dem Einzelheft-Verkaufspreisen

• Darüber hinaus erhalten Sie zwei dem Heft beigefügte DVDs – mit faszinierenden Eisenbahnfilmen in bester Qualität. Eine der DVDs ist exklusiv nur für Sie als Abonnent.

• Geschenk Ihrer Wahl gratis => zum Beispiel den exklusiven H0-Stadtbus MAN SL 200 von Rietze

• Der Modelleisenbahner kommt bequem frei Haus

• Viel Inhalt, null Risiko

_______________________

 

 

oder kennen Sie schon unsere Lokprämien?