Mechanische Stellwerke 1

Funktion, Bauteile und Anordnung

100 Seiten im DIN-A4-Format, broschiert

ISBN: 978-3-89610-211-9
Autor: Stefan Carstens
Erscheinungstermin: 01.07.2005

Printausgabe
Best.Nr.: 15087233

15,00 €

eBook
Best.-Nr.: 15087233-e

13,99 €

Vor über zehn Jahren haben MIBA-Report 10 und 11 über ”Mechanische Stellwerke”, damals noch im kleinen A5-Format, eine empfindliche Lücke in der Eisenbahn- und Modellbahnliteratur geschlossen. Nachdem beide Bände seit Jahren vergriffen sind, liegt nun ”Mechanische Stellwerke 1” in kompletter Neubearbeitung vor. Er befaßt sich mit den Einrichtungen mechanischer Stellwerke beim Vorbild: Hebel-, Block- und Spannwerke, Drahtzug- und Gestängeleitungen, Weichenantriebe und -verschlüsse, Gleissperren und Riegel, Signalantriebe und Schranken. Mit Gleisplanbeispielen, Schlagwort- und Literaturverzeichnis.

Auszüge aus unserem Inhalt

  • Vorwort - Alte Technik zum Millenium
  • Früher war alles anders - Geschichte
  • Im Stellwerk - Hebelwerke, Blockwerke, Spannwerke
  • Drahtzugleitungen - Gruppenablenkungen, Außenspannwerke, Stelldrähte, Rollenhalter, Betonkanäle, Blechkanäle, Druckrollen, Ablenkungen
  • Gestängeleitungen
  • Weichen, Gleissperren und Riegel - Weichenverschlüsse, Weichenantriebe, Weichensignale, Gleissperren, Riegel, Riegelschlösser
  • Signalantriebe - Hauptsignale, Vorsignale
  • Schranken - Leitungsführung, Bauformen
  • Gleisplanbeispiele
  • Schlagwort- und Literaturverzeichnis
Bewertung abgeben
* Ja, ich bin mit der eventuellen Veröffentlichung meiner Rezension (bei der jeweiligen Produktbewertung) sowie im Rahmen unserer Produkt­bewerbungen und meines Namens einverstanden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Datum: 17.02.2016

I needed to thank you for this good read!! I certainly enjoyed every little bit of it. I've got you bookmarked to check out new stuff you post

Datum: 17.02.2016

Just wanna input on few general things, The website pattern is perfect, the subject material is real excellent. Believe those who are seeking the truth. Doubt those who find it. by Andre Gide.