​Inhaltsverzeichnis


​Musterseiten

Güterwagen, Band 7

Kesselwagen für brennbare Flüssigkeiten

256 Seiten, Format 21,8 x 29,7 cm, über 700 Fotos und annähernd 140 Zeichnungen, gebunden mit Hardcover.

ISBN: 978-3-89610-630-8
Autor: Stefan Carstens, Harald Westermann
Bitte beachten Sie: Produkt ist bestellbar, kann aber erst zu einem späteren Zeitpunkt ausgeliefert werden: Zur Zeit vergriffen, Nachdruck geplant

Printausgabe
Best.Nr.: 15088135

50,00 €

Der neue „Carstens“ widmet sich den zweiachsigen Kesselwagen für brennbare Flüssigkeiten – Mineral- und Speiseöle – sowie für den Transport von Teer und Melasse. Die Palette reicht von ersten Länderbahnwagen aus dem 19. Jahrhundert über zahlreiche nach Verbandsbauart- und Austauschbaugrundsätzen gebaute Wagen bis hin zu geschweißten und Leichtbaukesselwagen aus den 40er-Jahren. Es folgen die nach dem Zweiten Weltkrieg bei der DB eingestellten Wagen der 50er- und 60er-Jahre sowie die bis 1990 gebauten DR-Neubauten.

In gewohnter Manier vermitteln technische Daten, Fotos und zahlreiche Zeichnungen ein umfassendes Bild über das Erscheinungsbild der Wagen im Wandel der Zeit. Auch der Modellbau kommt nicht zu kurz: Die als Großserienmodelle erhältlichen maßstäblichen H0-Wagen werden, z.T. mit kleinen Verbesserungen, vorgestellt.

Weitere Bände über Säuretopf-, Chemie- und Druckgaskesselwagen sowie über die Kesselwagentypen mit Drehgestellen sind in Vorbereitung.

Auszüge aus unserem Inhalt

Güterwagen Band 7 widmet sich mit dem Thema Kesselwagen für brennbare Flüssigkeiten einem Fachgebiet zu dem es bislang kaum fundierte Informationen gibt. Der Hauptgrund hierfür ist, dass Kesselwagen als Privatwagen oftmals in geringen Stückzahlen gebaut wurden und es keine öffentlich zugänglichen Archive gibt, in denen Dokumentationen über sie zentral gesammelt werden. In Werksarchiven noch existierenden Lieferlisten und Fotos sowie Bestandslisten, Umzeichnungspläne und mehrere Tausend Wagenkarten ermöglichen aber einen Überblick über die in den letzten etwa 140 Jahren gebauten Kesselwagen.

Diese Unterlagen hat Harald Westermann in jahrelanger Arbeit ausgewertet und die Ergebnisse hieraus niedergeschrieben. Stefan Carstens hat das Material in gewohnter Weise um für Modelleisenbahner wichtige Aspekte und Zeichnungen ergänzt. Letztendlich sind so viele Informationen und Bilder zusammen gekommen, dass selbst 256 Seiten nicht ausreichen, um das Thema erschöpfend abzuhandeln. In dem ersten Kesselwagenbuch werden daher die wichtigsten Typen von zweiachsigen Mineralölkesselwagen – alle in großen Stückzahlen gebaute Wagen und für die Entwicklung relevante Bauarten – vorgestellt, wobei der Schwerpunkt in der Beschreibung der Bauarten liegt: Über 700 Fotos und rund 140 Zeichnungen zeigeneinen repräsentativen Querschnitt der in der Zeit von 1885 bis etwa 2000 entwickelten und z. T. mehrfach umgebauten Kesselwagen.

Selbstverständlich kommt auch der Modellbau nicht zu kurz, wobei die Auswahl gelungener Kesselwagenmodelle – trotz einiger Neuerscheinungen in jüngster Zeit – leider sehr überschaubar ist.

Bewertung abgeben
* Ja, ich bin mit der eventuellen Veröffentlichung meiner Rezension (bei der jeweiligen Produktbewertung) sowie im Rahmen unserer Produkt­bewerbungen und meines Namens einverstanden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Datum: 20.05.2016

Das muß kesseln und wie! Ja er ist da. 256 Seiten haben die Autoren dem Verlag abgetrotzt. Eigentlich wollten sie 500 Seiten füllen denn das Material ist soooo umfangreich! Das Gebiet der zweiachsigen Kesselwagen ist ja auch noch nie so abgehandelt worden. Die Zeichnungen sind wie immer spitze. Mehr zu lesen ist angekündigt, denn der Anteil der Modellbeschreibungen ist geringer als in den Büchern zuvor. Es wird einen Report zu den Modellkesselwagen geben. Auch soll die Geschichte der Einstellerunter-nehmen beleuchtet werden. Allein schon die Änderungen der Beschriftungen im Laufe der Zeit durch Firmenzusammenschlüsse und sonstige Faktoren bedingt ist umfangreich. Die historisch abfolgende Beschreibung der einzelnen Bauarten erschlägt einen fast. Chargen-, Bassin- und Spirituswagen fallen aus dem Rahmen, dann folgen aber die gewöhnlichen Kesselwagen für brennbare Flüssigkeiten in unzähligen Varianten, die einen Stahlkessel aufweisen. Ein Buch über Chemie-, Druckgas-, Topf- und Flaschenwagen folgt. Erschreckend ist die Erkenntnis, daß es eigentlich kaum Modelle gibt, die etwas taugen. Ausführlich wird Carstens dann im Report darauf eingehen. Als Epoche II Fahrer ist man ziemlich aufgeschmissen, denn die Vorbilder der neuen Modelle wurden erst ab 1938 gebaut. Beim wiederholten Durchblättern des Buches stößt man immer wieder auf herrliche Fotos noch herrlicherer Vorbilder von denen kein Modell existiert.

Datum: 20.05.2016

Was soll ich sagen.... ... das Buch kam heile und tadellos an. Der Beschenkte hat sich ein Loch in die Mütze gefreut. Über den Inhalt kann ich nichts sagen, Eisenbahn ist nicht so mein Metier ;)

Datum: 13.04.2015

Der neue Titel welcher Kesselwagen für brennbare Flüssigkeiten beschreibt und darstellt, setzt wieder ein Highlight in diese Reihe. Zwar nicht gerade zum Schnäppchenpreis, aber jeden Euro wert. Detaillierte aber kompakte Berschreibung vieler verschiedener Kesselwagentypen vom Vorbild, sowie ob und welche Modelle es vom jeweiligen Typ von den verschiedenen Modellbahnherstellern gibt. Beschreibung von Beispielen wie die Industriemodelle gesupert und farblich behandelt aussehen, auch mit Hinweisen wo man beim jeweiligen Modell ansetzen kann/sollte. Bzw. wo es entsprechendes Zurüßtmaterial gibt. Das Buch ist aber keine Bauanleitung, sondern stellt die Vorbilder, mit Baujahr, kurzer technischer Beschreibung und wofür der Typ verwendet wurde dar, sowie von welchen Modellbahnhersteller es diesen Typ gibt, bzw. wo man ansetzen kann / sollte um ein möglichst vorbildgetreues Modell zu erhalten, dazu reich bebildert. Ein Muss für jeden der sich für Kesselwagen interessiert und sich einen Überblick über die zahlreichen Varianten bei Vorbild und Modell verschaffen möchte. Wertvolle Hinweise auf die entsprechenden Modelle und Anregungen was man alles aus Industriemodellen machen kann.

Datum: 13.04.2015

Für alle Freunde historischer Kesselwagen ein absolutes Muss. Eine fast unerschöpfliche Quelle, die sich auf Kesselwagen einer bestimmten Füllart beschränkt. Das tut dem Buch gut. Es wirkt wie ein bebildertes Lexikon mit sehr fundiertem Fachwissen. Die vielen Bauzeichnungen ergänzen dies wohltuend, ohne dabei aufdringlich zu sein. Dieses Buch macht neugierig auf andere gleichartige Veröffentlichungen.

Datum: 11.03.2015

ein muss, schöne Bilder, gute Informationen, gerade kesselwagen sind doch in fast jedem Güterzug, sehr interessant für Modellbahner, für mich ein fehlendes exemplar in der "Güterwagen-Reihe", Klasse

Datum: 11.03.2015

Wie immer ist auch dieser Band was Foto-Dokumente und zugehörigen Text angeht nicht zu übertreffen. Die Fotos erlauben eine schnelle, lückenlose Orientierung und die Texte sind von höchster Professionalität. Ein absolut notwendiges Nachschlag- aber auch Unterhaltungswerk für den am Vorbild interessierten Modellbahner. Wie man heute so schön sagt ein "must have".

Datum: 11.03.2015

Auf diesen Band habe ich schon lange gewartet. Erstes weil mich Kesselwagen schon immer interessiert haben, zweites weil ich schon immer wissen wollte welche Kesselwagen es wirklich gab und welche Modell "Fantasyprodukte" der Hersteller sind.