​Leseprobe

Anstrich und Bezeichnung von Lokomotiven

Das Erscheinungsbild deutscher Lokomotiven von 1871 bis heute

192 Seiten, Format 21,9 x 29,7 cm, Hardcover, mit über 300 Fotos und Zeichnungen

ISBN: 978-3-8375-0821-5
Autor: Wolfgang Diener

Printausgabe
Best.Nr.: 15088127

29,95 €

eBook
Best.-Nr.: 15088127-e

24,99 €

Ein lange vergriffener Klassiker der Eisenbahnliteratur erscheint in vollständig überarbeiteter Neuausgabe und schließt eine empfindliche Lücke im Bücherschrank von Eisenbahnfreunden und Modelleisenbahnern. Nicht ohne Grund, denn Anstrich und Farbgebung, Bezeichnung, Beschriftung und Beschilderung zählen zu den prägenden epochetypischen und regionalen Merkmalen von Bahnfahrzeugen und unterliegen in jahrzehntelangen Einsatzzeiten vielfältigen grundlegenden Wandlungen.

MIBA-Autor Wolfgang Diener gehört zu den profundesten Kennern der Entwicklung von Farbgebung und Beschriftung bei Eisenbahnfahrzeugen seit der Länderbahnzeit bis heute. Mit Veröffentlichungen über das äußere Erscheinungsbild von Reisezug- und Güterwagen sowie von Lokomotiven und Triebwagen hat er sich seit vielen Jahren einen Namen gemacht. In seinem grundlegenden Werk über die Lokomotiven deutscher Eisenbahnen von 1871 bis zur DB AG dokumentiert er anhand von amtlichen Vorschriften, historischen Quellen, Bildern von Originalfahrzeugen und Modellen, Zeichnungen und Faksimileabbildungen deren authentische Farbgebung und Beschriftung. Viele Schilder und Anschriften werden anhand von rekonstruierten Zeichnungen in einheitlicher Form wiedergegeben.

Wie war die Farbgebung einer pr. P 8? Wie sahen badische Tenderloks aus? Welche Anschriften trugen die Maschinen in Bayern? Welche Vorschriften für den Anstrich und die Beschriftung von Lokomotiven gab es bei DB und DR in den 50er-Jahren? Die Antworten auf diese und viele andere Fragen gibt dieses Standardwerk - eine Fundgrube an Daten und Informationen für alle Fahrzeughistoriker und vorbildorientierten Modelleisenbahner.

Hier können Sie einfach im Buch "Anstrich und Bezeichnung von Lokomotiven" blättern (hier klicken).

Bewertung abgeben
* Ja, ich bin mit der eventuellen Veröffentlichung meiner Rezension (bei der jeweiligen Produktbewertung) sowie im Rahmen unserer Produkt­bewerbungen und meines Namens einverstanden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Datum: 20.05.2016

Ausbund an Informationen und Kenntnis Der Prachtband von Wolfgang Diener. Meine Lieblingsneuerscheinung des Jahres 2014. Das Buch ist dreigeteilt, Anstrich, Bezeichnung und Anhang wobei das Kapitel über die Anstriche das größte ist. Mehrheitlich schwarz/weiß bebildert gibt es sogar ein Farbfoto des Dieselaussichtstriebwagens um 1936. Der Autor erläutert diese Fotos was die Farben angeht, so wie wir es von der EMB-Broschüre kennen. Leider sind die Bilder oft zu klein, es wäre schöner gewesen wenn man nur drei Fotos wie auf Seite 77 plaziert hätte. Man sieht dann einfach mehr. Es wird was die Änderungen der Farbgebung angeht auf jedes Detail einge-gangen dessen der Autor habhaft werden konnte. So läßt sich gedanklich die Epoche II durchschreiten und wie sich die Fahrzeuge im Erscheinungsbild geändert haben. Jede Information ist für die Modellumsetzung wervoll. Ich finde die richtige Farbgebung eines Modells und die zeittypische Beschriftung machen das Modell aus. Noch mehr Inputput liefert das Kapitel über die Bezeichnungen (Anschriften, Schilder) und Schriften. Hier ist besonders viel neues zu lesen und auch sehr gut dargestellt worden. Fabrikschilder werden nicht behandelt, es soll einem eigenständigen Werk vorbehalten bleiben. Der Anhang führt Abkürzungen, Schriften und Zeichen auf. Auch gehört der Arbeitsplan von 1922 der Deutschen Reichsbahn dazu. Wenn man das alles verdaut hat sieht man seine Modellwagen mit anderen Augen, denn man sieht nur was man kennt. Und die Kenntnis ist doch jetzt erheblich umfangreicher. Wehrmutstropfen; leider hatte der Verlag es eilig. Denn einige Bildunterschriften stimmen nicht. So zeigt Seite 13 oben einen Salonwagen, der Text wiederholt den Text des BCi der Vorseite. Lustig ist es beim Firle-Adler für Reisezugwagen den für Postwagen zu zeigen (Seite 140). Wir freuen uns auf weitere Werke des Autors!

Datum: 20.05.2016

Hilfreiches Standardwerk Wolfgang Diener zeigt hier die ganze Vielfalt der Anschriften und Bezeichnungen der Trieb- und Reisezugwagen. Das Werk ist sehr umfassend und ein hilfreicher Ratgeber zu diesem Thema, egal ob man sich mit dem Vorbild oder dem Modellbau beschäftigt.

Datum: 20.05.2016

Lange erwartet - gelungene Wertarbeit Wolfgang Diener gilt als gründlicher Rechercheur und vorsichtiger Dokumentarist. Die lange Vorarbeit an diesem Buch erkennt man an der sorgfältigen Aufarbeitung, Ergänzung und Überarbeitung seines vor 27 Jahren erschienen, längst vergriffenen und bis heute hoch gehandelten Erstlingswerkes. 297 Seiten Fakten, Abbildungen und Tafeln/Tabellen lassen kaum eine Frage zu diesem Thema offen. Das Buch ist das Standardwerk zum Thema Farbgebung und Anschriften an Reisezugwagen/Triebwagen und Pflichtlektüre sowie Refernenz für Hobby-Eisenbahner und ernsthafte Modelleisenbahner.