​Blick in diese Ausgabe


Züge 3/2015

Schwere Kalkzüge fürs Revier

Clubzeitschrift vom Eisenbahn-Romantik-Club

64 Seiten im DIN-A4-Format

Erscheinungstermin: 12.06.2015 Bitte beachten Sie: Dieses Produkt ist als gedruckte Ausgabe vergriffen.

Printausgabe
Best.Nr.: 18133

4,50 €

eBook
Best.-Nr.: 18133-e

3,99 €

Angertal: Schwere Kalkzüge fürs Revier

Gläserner Zug: Erinnerungen an den legendären 491 001, der heute im Bahnpark Augsburg zu Hause ist

Dampfzug: Fotofahrten auf romantischen Nebenbahnen bieten auch dieser Tage ein ganz besonderes Flair

Erlebniswelt: Das Hans- Peter Porsche Traumwerk in Anger beherbergt eine Märklin-H0-Superanlage

Auszüge aus unserem Inhalt

Kalkzüge fürs Revier

  • Michael Hubrich schwärmt vom Angertal. Da das Sturmtief Ela viele Bäume entwurzelt hat, was einerseits sehr schade ist, hat man andererseits nun freie Sicht auf die schweren Züge mit Kalk für die Stahlwerke.

Stecknadel im Heuhaufen

  • Fotozüge sind ein besonderes Spektakel. Sie geben Eisenbahnfreunden die Illusion, in vergangene Eisenbahnzeiten versetzt zu sein. Doch der Aufwand für solche Veranstaltungen ist immens, weiß Marcus Benz.

Eine schwäbische Geschichte

  • Peter Rappold schildert seine Erinnerungen an die Teckbahn Wendlingen/Neckar – Oberlenningen. Damals, in den 1970er Jahren, fuhren noch Silberlinge mit einer V 100 an der Spitze. Das ist längst vorbei.

Legende auf Schienen

  • Am 12. Dezember 1995 verunglückte der berühmte Gläserne Zug während seiner Karwendel-Rundfahrt. Dieses traurige Ereignis jährt sich 2015 zum zwanzigsten Mal. Markus Hehl erinnert an den legendären Triebzug.

Böhmische Spezialitäten

  • Stefan Eisenhut ist mit dem Zug durch den Böhmerwald nach Bayerisch-Eisenstein gereist und war fasziniert von der Landschaft und dem K.u.K.-Eisenbahn-Ambiente, das dort teilweise noch anzutreffen ist.

Faszinierende Welten

  • Am 20. Juni wird es soweit sein. Das Hans-Peter Porsche Traumwerk öffnet seine Pforten für das Publikum. Ein Zwischenbericht über den Stand der Arbeiten und Impressionen von der H0-Superanlage.

Gut Ding will Weile haben

  • Der H0-Lasercut-Bausatz von NOCH für ein Weingut hat einen 1. Platz beim Goldenen Gleis gewonnen. Wir bauen das Premium-Produkt zusammen. (Teil 1)

Grün hat immer Saison

  • Modellbäume kann man immer gebrauchen. Wie man ansehnliche Bäumchen aus preisgünstigen Bausätzen herstellt, zeigt dieser Beitrag Schritt für Schritt.
Bewertung abgeben
* Ja, ich bin mit der eventuellen Veröffentlichung meiner Rezension (bei der jeweiligen Produktbewertung) sowie im Rahmen unserer Produkt­bewerbungen und meines Namens einverstanden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.
Es wurden noch keine Produktbewertungen abgegeben.