DVD-Cover zum Ausdrucken


Vom Erz zum Stahl

Eisenbahn und Montanverkehr • Hintergründe, Fakten, Zahlen

116 Seiten im DIN-A4-Format, Klebebindung, über 160 Abbildungen

ISBN: 978-3-89610-178-5
Autor: Udo Kandler
Erscheinungstermin: 01.07.2007 Bitte beachten Sie: Dieses Produkt ist als gedruckte Ausgabe vergriffen.

Printausgabe
Best.Nr.: 700702

15,00 €

eBook
Best.-Nr.: 700702-e

10,99 €

In Deutschland wird heute noch in insgesamt 15 Hochöfen an fünf Standorten – Bremen, Salzgitter, Eisenhüttenstadt, Duisburg und Dillingen (Saar) – Roheisen aus Eisenerz gewonnen. Nach wie vor ist der Montanbereich für die Eisenbahnen überaus wichtig, denn jede zweite Tonne Frachtgut im Schienengüterverkehr entfällt auf dieses Segment. Neben dem Eisenerz benötigen die Hüttenwerke große Mengen an Koks und Kalk, vielfach angeliefert in Ganzzügen. Das noch flüssige Roheisen kommt in Spezialwagen zu den Stahlwerken, wo es zu ganz unterschiedlichen Stahlsorten verarbeitet wird. In Form von Brammen, Coils und Stabstahl gelangen die Erzeugnisse schließlich zu den Kunden, meistens ebenfalls auf der Schiene. Die neueste Extra-Ausgabe des Eisenbahn-Journals widmet sich sowohl den historischen wie auch den aktuellen Aspekten des Eisenbahn-Montanverkehrs. Abläufe und Betrieb, Züge und Fahrzeuge werden in vielen bislang unveröffentlichten Aufnahmen vorgestellt – inklusive spektakulärer Bilder vom Werksverkehr.

Auszüge aus unserem Inhalt

  • Vom Erz zum Stahl: Glühendes Eisen, kühler Stahl und jede Menge Züge
  • Galerie: Impressionen Vom Erz zum Stahl
  • Was ist Was: Eisen oder Stahl?
  • Eisenerz-Transporte: Erzklassiker
  • Vom hohen Norden in deutsche Hochöfen: Erz aus Schweden
  • Ohne Koks kein Stahl: Ständig auf Koks
  • Kohlezechen im Ruhrgebiet: Schwarzes Gold im Pott
  • Kalk-Transporte: Weiße Fracht
  • Europas grösstes Stahlwerk: Stahlriese am Niederrhein
  • Flüssigeisen-Transporte: Heiße Ware
  • Schienenproduktion: Stählerner Fahrweg
  • Montanverkehr: Brammen, Coils & Co.
  • Ein Stahlwerk zieht um: Hüttenzauber
  • Hochöfen der EU-Nachbarn: Blick über die Grenze
Bewertung abgeben
* Ja, ich bin mit der eventuellen Veröffentlichung meiner Rezension (bei der jeweiligen Produktbewertung) sowie im Rahmen unserer Produkt­bewerbungen und meines Namens einverstanden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.
Es wurden noch keine Produktbewertungen abgegeben.