​Blick in diese Ausgabe


Ladegut Holz

Transport, Fahrzeuge, Modellbau

92 Seiten im DIN-A4-Format, ca. 180 Abbildungen, Klammerbindung

 

 

ISBN: 978-3-89610-413-7
Erscheinungstermin: 05.06.2015

Printausgabe
Best.Nr.: 641501

13,70 €

eBook
Best.-Nr.: 641501-e

11,99 €

Vom Wald bis in die Wohnung und vom Stamm bis zum Stuhl – so lassen sich Anfang und Ende der Produktions- und Transportkette von Hölzern beschreiben. Die erste Ausgabe der neuen Eisen-bahn-Journal-Reihe „Vorbild und Modell“ begleitet über die verschiedenen Jahrzehnte den Transport des Materials von der Verladung bis zum Kunden. Historische Aufnahmen aus der großen Zeit der Eisenbahn zeigen den einst aufwendigen Umschlag und den nicht immer einfachen Transport des Rohstoffs auf der Eisenbahn.

 

Neben fundierten Vorbildinformationen wird der Holztransport im Modell ausführlich beleuchtet. Im Maßstab 1:87 werden Stämme und Bretter vorbildgerecht verladen und verzurrt. Geeignetes Wagenmaterial für den Holztransport wird verfeinert, Modellbautechniken zur Oberflächengestaltung des Materials werden vermittelt. So dient diese Ausgabe dem Modelleisenbahner als Wegweiser zum authentischen Betrieb nach konkretem Vorbild.

Auszüge aus unserem Inhalt

Editorial

Galerie

Holztransport im Wandel der Zeit

  • Was in der Frühzeit der Eisenbahn ein mühsames und gefährliches Unterfangen war, ist heute ein rationeller, stark technisierter Ablauf: die Verladung von Holz auf die Eisenbahn..

Bremser Wartweil

  • Erzählt wird die Geschichte des 23-jährigen Josef Wartweil, der Arbeit als Hilfsbremser bei den K.Bay.Sts.B. gefunden hat.

Holzzüge im Karwendel

  • Anfang der 90er-Jahre florierte der Holzzugverkehr auf österreichischer Seite der Karwendelbahn. Ein Geschäft, das auch für die Bundesbahn hätte einträglich sein können.

Ein bayerischer Holzplatz

  • Auf beeindruckende Weise vermittelt das Brawa-Messediorama „Holzplatz“, wie einst Stämme auf die Eisenbahn verladen wurden.

Endbahnhof einer Waldbahn

  • In waldreichen Gegenden waren schmalspurige Bahnen oft die einzige Möglichkeit, Holz in größeren Mengen abzufahren.

Holzverladung im Aufbau

  • Auf dem vorgestellten Anlagensegment wird viel Holz von der Wald- auf die Staatsbahn umgeladen. Dies machte eine ungewöhnliche Gleisführung und Gestaltung des Areals nötig.

Landschaft an der Waldbahn

  • Die urige Waldbahn benötigt ein stimmiges Gelände und passende Einrichtung, um authentisch zu wirken. Auch die Normalspurgleise werden dabei einbezogen.

Stammholz auf dem Küchentisch

  • Wichtigstes Kriterium für eine vorbildgerechte Verladung von Stammhölzern ist die korrekte Ladungssicherung.

Auf ganz dünnen Brettern

  • Anfang der 80er-Jahre hatten Holztransporte aus Ost- und Südosteuropa beim Rangierpersonal keinen guten Ruf. Das lag auch an der „kreativen“ Beladungsweise dieser Waggons.

Bretterladung wie vernagelt

  • Eine leichter zu bauende Wagenladung – wie immer streng nach Ladevorschrift gestaltet. Sie eignet sich nicht nur für den beschriebenen Wagentyp, sondern auch für alle anderen Mittelborder.

Hochstapelei im O-Wagen

  • Ein weiterer Vorschlag mit Brettern als Ladegut behandelt eine kuriose, aber absolut vorbildgerechte Bretterladung auf einem kurzen O 10 oder O 11.

Von Witterung gezeichnet

  • Farbliche Gestaltung eines Echtholz-Bausatzes für die H0-Anlage.

Sicherer Transport in Ketten

  • Eine vorbildgerechte Verladung nach Vorschrift von Baumstämmen auf die speziellen Drehschemelwagen erfordert etwas Eigeninitiativeund eine ruhige Hand.

Windbruch auf speziellen Wagen

  • Orkane besonderer „Güte“ setzen den Wäldern zu. Der Windwurf muss rasch abtransportiert werden. Bei der Bahn stehen dafür Spezialwagen zur Verfügung: Roos 639 und Ealos-t.

Bretterwand aus Kunststoff

  • Modellbahner bilden Holz gerne mit Holz nach. Kunststoffmodellbauer verwenden lieber gewohntes Material. Emmanuel Nouaillier zeigt, welche Vorteile der unechte Werkstoff bietet.

Spezialisten

Fachhändler

Vorschau und Impressum

Diese Ausgabe können Sie auch online in unserem Bahn-Kiosk für Tablets und Smartphones erwerben. Erst stöbern, dann lesen! Mit kostenfreier Heft-Vorschau.

Bewertung abgeben
* Ja, ich bin mit der eventuellen Veröffentlichung meiner Rezension (bei der jeweiligen Produktbewertung) sowie im Rahmen unserer Produkt­bewerbungen und meines Namens einverstanden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Datum: 24.08.2015

Mit dem Heft „Vorbild Und Modell“ dürfte die Verlagsgruppe Bahn aus Fürstenfeldbruck eine neue Sonderheftreihe beginnen. Die Redaktion des Eisenbahn-Journals hat mit dem vorliegenden Premierenheft über das Thema Ladegut Holz ganz sicher ein für viele Modellbahner interessantes Thema bearbeitet. Inhaltlich spannt das Werk den Bogen von der Geschichte des Holztransports und die damit verbundene Entwicklung des früheren Lokal- und Eisenbahnnetzes beim Vorbild hin zur meisterlichen Umsetzung des Themas im Modell. Neben Vorbildberichten und Anlagenbeispielen wie dem Endbahnhof einer Waldbahn, einem Thema mit Schmal- und Regelspurbezug, kommen auch Bau-und Basteltipps zum korrekten Beladen von Modellwaggons im Heft nicht zu kurz. Fazit: Ein Heft mit sehr vielen Anregungen und Informationen rund um das Ladegut Holz. Die Freunde aller Bahnepochen finden sich thematisch im Werk angesprochen und entdecken Inspirationen. Freuen darf man sich schon auf die kommenden Hefte.