Blick in diese Ausgabe

EJ Eisenbahn in Frankfurt

100 Seiten, ca. 200 Abbildungen im DIN-A4-Format

Bitte beachten Sie: Dieses Produkt ist als gedruckte Ausgabe vergriffen.

Printausgabe
Best.Nr.: 539902

eBook
Best.-Nr.: 539902-e

6,99 €

Das Rhein-Main-Gebiet gehört zu den verkehrsmäßig am besten erschlossenen Ballungsräumen in der Bundesrepublik. Auf der Verkehrsdrehscheibe Frankfurt laufen unzählige Verkehrsströme zu Land, zu Wasser und aus der Luft zusammen.

Die Sonderausgabe vom Eisenbahn Journal aus dem Jahr 1999 beschreibt die Entwicklung des Eisenbahnverkehrs im Großraum der Main-Metropole von der ersten Eisenbahnlinie, der Taurusbahn, bis hin zu ehrgeizigen Zukunftsplänen. Neben fachlich fundierten Texten wurde besondere Aufmerksamkeit auf die Auswahl der Bilder gelegt.

Auszüge aus unserem Inhalt

Mit einer Gesamtfläche von 249 km^2 und rund 630000 Einwohnern ist Frankfurt im Zentrum des Rhein-Main-Gebiets nicht nur die größte Stadt Hessens, sondern auch ein bedeutendes Industrie-, Finanz- und Handelszentrum. Die Deutsche Bundesbank, die Europäische Zentralbank, der Bundesrechnungshof, die Bundesanstalt für Flugsicherung und die Hauptverwaltung der Deutschen Bahn AG etwa haben hier ihren Sitz. Die größte Buchmesse der Welt und die Internationale Automobil-Ausstellung unterstreichen das internationale Renomme der Main-Metropole.

Das Rhein-Main-Gebiet gehört zu den verkehrsmäßig am besten erschlossenen Ballungsräumen in der Bundesrepublik. Auf der Verkehrsdrehscheibe Frankfurt laufen unzählige Verkehrsströme zu Land, zu Wasser und aus der Luft zusammen. Der Mainhafen ist einer der größten Binnenhäfen des Landes, der Rhein-Main-Flughafen der größte kontinentale Flughafen Europas. Dank einer soliden Infrastruktur trägt die Bahn im Fern- wie im Nahverkehr zu einer ausgewogenen Verkehrsbilanz bei. Ab 2002 findet Frankfurt mit der Neubaustrecke Köln - Rhein-Main überdies Anschluss an den europäischen Hochgeschwindigkeitsverkehr. Dem Bahnbetriebswerk Frankfurt/M-Griesheim kam nicht umsonst bei der Gestellung von Dieseltriebfahrzeugen einst eine bundesweit herausragende Stellung zu.

Immer ist es der Stadt gelungen, den Bogen zwischen Tradition und Fortschritt zu spannen: Der aus der Gründerzeit stammende Bahnhof vor der unverwechselbaren Skyline von "Mainhattan" ist nur ein Beispiel dafür. Diese Sonderausgabe des Eisenbahn-Journals beschreibt die Entwicklung des Eisenbahnverkehrs im Großraum der Main-Metropole vor der ersten Eisenbahnlinie, der Taunusbahn, bis hin zu ehrgeizigen Zukunftsplänen, wie zum Beispiel dem Projekt "Frankfurt 2000". Neben fachlich fundierten Texten wurde besondere Aufmerksamkeit auf die Auswahl der Bilder gelegt. Die Geschichte der Eisenbahn in Frankfurt hält nicht nur für Eisenbahnfreaks, sondern für jedermann interessante Informationen bereit.

Bewertung abgeben
* Ja, ich bin mit der eventuellen Veröffentlichung meiner Rezension (bei der jeweiligen Produktbewertung) sowie im Rahmen unserer Produkt­bewerbungen und meines Namens einverstanden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.
Es wurden noch keine Produktbewertungen abgegeben.