Blick in diese Ausgabe

EJ Die sächsische IV K

Bitte beachten Sie: Dieses Produkt ist als gedruckte Ausgabe vergriffen.

Printausgabe
Best.Nr.: 549208

eBook
Best.-Nr.: 549208-e

6,99 €

Über 100 Jahre ist es nun her, seit eine Schmalspurlokomotive der Bauart IV K erstmals die Gleise einer schmalspurigen Eisenbahnlinie in Sachsen befahren hat. Die einschneidenden politischen und wirtschaftlichen Ereignisse eines ganzen Jahrhunderts hat diese Lokomotivgattung fast unbeschadet überdauert und ist auch heute noch zur Freude vieler Eisenbahnfreunde im täglichen Plandienst anzutreffen. Die Strecken und besonders die Schmalspurstrecken der Deutschen Reichsbahn standen nach 1945 infolge der unglückseligen Grenzziehung mitten in Deutschland jahrzehntelang im Schatten der Berichterstattung. Erst die Veränderungen der Verhältnisse nach der Grenzöffnung im November 1989 und der Wiedervereinigung Deutschlands machten es möglich, Text- und Bildmaterial über die Strecken und Lokomotiven auf dem ehemaligen DDR-Territorium zusammenzutragen und für eine Veröffentlichung vorzubereiten.

Der bekannte Fachautor Manfred Weisbrod hat sich in dankenswerter Weise der Mühe unterzogen, die Geschichte der Schmalspurlokomotiven der Gattung IV K zu recherchieren und deren “Werdegang” in Wort und Bild detailliert darzustellen. Der Leser erhält in diesem neuen Special des Hermann Merker Verlag GmbH eine Einführung in die weithin noch unbekannte Entwicklung der Staats-, Sekundär- und Schmalspurbahnen im ehemaligen Königreich Sachsen, die zu einem Überblick über die sächsischen Schmalspurlokomotiven überleitet. In weiteren Kapiteln werden die Lieferserien und Bauartunterschiede aufgeführt und die Konstruktionsgeschichte dargestellt. Alle bekannten und belegbaren Ausmusterungen und Umnummerungen sind ebenso festgehalten wie die später von der Deutschen Reichsbahn vorgenommenen Umbauten. Abschließend wird noch auf die Umstrukturierung des Reichsbahn-Ausbesserungswerks Görlitz eingegangen, in dem früher alle vorhandenen betriebsfähigen Schmalspurlokomotiven, darunter auch die sächsischen IV K, repariert und aufgearbeitet wurden.

Manfred Weisbrod hat es wieder einmal verstanden, mit seinen unterhaltsam geschriebenen, einprägsamen Texten eine Publikation zu schaffen, der ein fester Platz in jeder Eisenbahner-Bibliothek sicher sein dürfte! Seinen besonderen Wert erhält dieses Special durch die sorgfältig ausgewählten und größtenteils noch unbekannten Bilder, die einen ausgezeichneten Überblick über die Entwicklung der sächsischen IV K geben und in der Mehrzahl bereits historischen Wert besitzen.

Bewertung abgeben
* Ja, ich bin mit der eventuellen Veröffentlichung meiner Rezension (bei der jeweiligen Produktbewertung) sowie im Rahmen unserer Produkt­bewerbungen und meines Namens einverstanden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.
Es wurden noch keine Produktbewertungen abgegeben.