Blick in diese Ausgabe

EJ Die Baureihe 86

Bitte beachten Sie: Dieses Produkt ist als gedruckte Ausgabe vergriffen.

Printausgabe
Best.Nr.: 539402

eBook
Best.-Nr.: 539402-e

6,99 €

Der Hermann Merker Verlag setzt mit dieser Sonderausgabe seine beliebte Serie der Lokomotiv-Monographien in gewohnt gut recherchierter und hervorragend bebilderter Ausführung fort. Das kompetente Fachautoren-Team Manfred Weisbrod und Horst J. Obermayer hat sich des Themas angenommen. Es vermittelt nicht nur konstruktive Einzelheiten, sondern zeigt diese Baureihe in ihrem Umfeld als eine der ersten Einheitslokomotiven im Typisierungsprogramm der DRG für 15t Radsatzfahrmasse. Selbstverständlich finden sich in der Publikation auch detaillierte Informationen über konstruktive Änderungen, Bestandsentwicklung und Beheimatung bei beiden deutschen Bahnverwaltungen.

Die Baureihe 86 ist auch Jahre nach Ende der Dampftraktion noch eine Baureihe “zum Anfassen”. Die betriebsfähigen Maschinen der Ex-DR sind vor allem in Sachsen häufig unterwegs und waren sogar noch im Jahre 1987 im Plandienst anzutreffen.

Die Baureihe 86 gab es zu Hunderten, und es war eigentlich nichts Besonderes an ihr. Sie ist von 1928 bis 1943 gebaut worden. Das haben außer ihr und den Kriegslokomotiven der Baureihen 42 und 52 nur die Baureihen 44 und 50 geschafft, jedoch in der abgemagerten Übergangs-Kriegsausführung (ÜK-Ausführung).

Die Lokomotiven der Baureihe 86 sind nicht deshalb interessant, weil glücklicherweise heute noch einige betriebsfähige Exemplare vorhanden sind, sondern weil sie Teil eines Typenprogramms von Lokomotiven waren, das in der deutschen Eisenbahngeschichte ohne Beispiel ist.

Bewertung abgeben
* Ja, ich bin mit der eventuellen Veröffentlichung meiner Rezension (bei der jeweiligen Produktbewertung) sowie im Rahmen unserer Produkt­bewerbungen und meines Namens einverstanden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.
Es wurden noch keine Produktbewertungen abgegeben.