Blick in diese Ausgabe

EJ Der Glacier-Express

Bitte beachten Sie: Dieses Produkt ist als gedruckte Ausgabe vergriffen.

Printausgabe
Best.Nr.: 549405

eBook
Best.-Nr.: 549405-e

6,99 €

Von St. Moritz nach Zermatt, mitten durch die Schweizer Hochalpen mit ihren schneebedeckten Berggipfeln, dem ewigen Eis der Gletscher und den prächtigen Tälern führt die Reise auf der atemberaubenden Bahnstrecke des legendären Glacier-Express. Auch Sie sollten sich einmal dieses unvergessliche Reiseabenteuer mit den drei bekanntesten Schweizer Alpenbahnen gönnen! Sie sammeln viele wertvolle Eindrücke und vergessen dabei die Strapazen des Alltags.

Bewundern Sie anhand dieser Publikation mit ihren ausgesuchten Bildern aus allen vier Jahreszeiten die vielen Sehenswürdigkeiten in den tiefgrünen, im Winter tiefverschneiten Tälern und herrlichen Gipfelregionen!

Die Fahrt beginnt im weltberühmten Kurort St. Moritz im Kanton Graubünden mit der Rhätischen Bahn - mit dem nicht minder bekannten Zielort Zermatt am Fuße des faszinierenden Matterhorns. Schon bald verlässt der Zug die zauberhafte Seenlandschaft des Oberengadins. Ein letzter Gruß zum mächtigen Bergmassiv des Piz Bernina, dann durchfahren wir den Albulatunnel, den höchstgelegenen Alpendurchstich in der Schweiz, und das Domleschg mit seinen Burgen und Schlössern. Der Zug hält in der Kantonshauptstadt Chur, um von hier aus durch die Rheinschlucht das Klosterdorf Disentis zu erreichen.

Im sicheren "Griff" der Zahnstange überqueren wir mit der Furka-Oberalp-Bahn den 2033 m hohen Oberalppass und fahren dann kurz hinter Andermatt in den 15,4 km langen Furkatunnel ein. Hinter diesem längsten Meterspurtunnel der Welt liegt das als Ferienregion und Bergsteiger-Paradies weltbekannte Wallis.

Entlang der Rhone führt die Reise nun vorbei an den in Jahrhunderten von der Sonne “braungebrannten” Dörfern des Goms. Wir passieren Fiesch am Fuß des Aletschgletschers und die Verkehrsmetropole Brig, nördlich des Simplonpasses gelegen.

Von hier aus geht es auf der wildromantischen Route der Zermatt-Bahn entlang. Der Blick fällt auf fruchtbare Weinberge, tiefe Schluchten, kühn angelegte Brücken und wildschäumende Gletscherwasser. Zwischen mächtigen Felsen liegen prächtige Bergdörfer wie Stalden, St. Niklaus und Randa. Am Ende der achtstündigen, fast 300 km langen Erlebnisreise begrüßt uns das mächtige Matterhorn.

Bewertung abgeben
* Ja, ich bin mit der eventuellen Veröffentlichung meiner Rezension (bei der jeweiligen Produktbewertung) sowie im Rahmen unserer Produkt­bewerbungen und meines Namens einverstanden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.
Es wurden noch keine Produktbewertungen abgegeben.