Weltmeer mit Gleisanschluss

EJ-Exklusiv 2018: Eisenbahn und Häfen

Hamburg ist Deutschlands größter Universalhafen und bezeichnet sich selbstbewusst als Europas Bahnhafen Nr. 1. In Spitzenzeiten bringen jeden Tag 220 Züge mit bis zu 5900 Güterwagen Waren in den Hamburger Hafen oder starten im Hafen zu den unterschiedlichsten Zielen. Fast jede zweite Tonne im Verkehr mit dem Binnenland wird mit der Eisenbahn transportiert, das ist Spitze in Europa. Rund 11 % des deutschen Schienengüterverkehrs beginnen oder enden alleine im Hafen der Hansestadt. Viele weitere Seehäfen in Deutschland besitzen leistungsfähige Hafenbahnen und sind Ziel von zahlreichen Güterzügen.

 

In dieser Exklusiv-Ausgabe des Eisenbahn Journals werden nicht nur Fotos aus den großen und bekannten deutschen Seehäfen gezeigt, sondern auch aus zahlreichen kleineren, die heute vielfach keinen Anschluss ans Eisenbahnnetz mehr besitzen. Zu ihnen zählen Stade, Glückstadt, Flensburg, Rendsburg und Wittower Fähre auf Rügen, wo nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs für viele Jahre Kohle für die benachbarte Insel Hiddensee von den Schmalspur-Güterwagen der Rügenschen Kleinbahn auf Schiffe umgeschlagen wurde.

 

Früher war es selbstverständlich, dass importierte Bananen mit Spezialwagen von den Seehäfen zu den Empfängern gebracht wurden. Die Eisenbahn beförderte einst auch frischen Seefisch in besonderen Kühlwagen mit Schnellgüterzügen von der Küste ins Binnenland. Dies gehört heute längst der Vergangenheit, das aufwändige Umladen ist nicht mehr zeitgemäß.

 

In einer Anzeige der Deutsche Bundesbahn aus dem Jahr 1974 lautete die Titelzeile „Weltmeer mit Gleisanschluß“. Dieser Slogan ist heute mehr denn je aktuell. Der Gütertransport auf der Schiene ist deutlich umweltschonender als auf der Straße: Ein von einer Elektrolok gezogener Güterzug mit 75 Standardcontainern verbraucht auf der Relation Hamburg – München nur 20 % der Energie, die bei der Beförderung mit Lastkraftwagen nötig wäre. Allein schon im Hinblick auf den Klimaschutz muss dem Bahntransport höchste Priorität eingeräumt werden.

 

von Udo Kandler

 

Auszug aus dem

EJ-Exklusiv 2018: Eisenbahn und Häfen

Hafenbahnen, Umschlaglogistik, Hinterlandverkehr –einst und heute

 

Eisenbahn Journal-Exklusiv:

Die Eisenbahn im Einsatz - außergewöhnliche Themen von kompetenten Autoren exklusiv präsentiert

Exklusive Informationen nicht nur für interssierte Modellbahner, sondern auch für Dioramenbauer.