11.11.2013

Bühne frei

Schiebebühnensteuerung in Perfektion

Als Modell ist die Schiebebühne von Brawa auch heute noch absolut auf der Höhe der Zeit. Mit einem Mikroprozessor baute sich Guido Weckwerth eine Steuerung, die wohl keine Wünsche mehr offen lässt.

 

Ein Ellok-Bw sollte es sein, schliesslich ist die Epoche IV „meine“ Epoche. Zu einem vernünftigen Bw gehört auch eine Schiebebühne, also erstand ich für das geplante Anlagenmodul eine Brawa-Schiebebühne. Das Modell erschien mir durchaus brauchbar und das Gleissystem war nicht vorgegeben. Die Steuerung hatte immerhin Gleisvorwahl. Lange hat es dann gedauert, bis ich dazu kam, die Bühne auch einmal auszuprobieren. Genaugenommen: Ich hatte sie bereits in mein im Bau befindliches Modul installiert, ohne die Funktion jemals geprüft zu haben. (Diesen Fehler macht man auch nur einmal ...)

 

Tatsächlich war die erste Inbetriebnahme dann eine ziemliche Enttäuschung. Ruckelnd und mit lautem Getöse bewegte sich die Bühne und wollte, wenn überhaupt, nur selten an den vorgesehenen Gleisanschlüssen anhalten. Als Problem stellten sich dann schnell die Schleifbahnen in der Grube heraus. Diese sind aus Eisen gefertigt und rosten recht schnell. Selbst eine intensive Reinigung besserte die Funktion nur für kurze Zeit. Schon nach ein paar Tagen Stillstand traten die Probleme wieder auf. Zudem war auch die Übertragung des Fahrstromes an die Bühnengleise nicht zuverlässig.

 

So reifte der Entschluss in mir, die Steuerung gründlich zu überarbeiten. Dieser Schritt sollte alle Schwachpunkte der Bühne beheben. Besonders die Schleifbahnen in der Grube mussten ausser Betrieb genommen werden, da ich die Grube – ganz nach Vorbildfotos – mit wild wucherndem Grün bepflanzen wollte. Eine automatische Steuerung samt Gleisvorwahl stand auf der Wunschliste, ebenso eine sinnvolle Steuerung von Ein- und Ausfahrtsignalen, wie diese beim Vorbild immer vorhanden sind.

 

Dass der lärmende Antrieb ebenso ersetzt werden musste, versteht sich von selbst. Zumindest an dieser Stelle war kaum Selbstbau erforderlich. Der Einbausatz von SB-Modellbau war schnell montiert und verrichtet seitdem leise und zuverlässig seinen Dienst. Nach längerem Hin- und Her entschied ich mich dann für einen kompletten Umbau der Bühne, da ich mit den vorhandenen Steuerelementen keine befriedigende Lösung realisieren konnte.

 

von Guido Weckwerth

 

 

Auszug aus der

Digitalen Modellbahn Ausgabe 1/2014

Drehscheiben

Bestellnummer 651401

 

((hier klicken))

 

Übrigens:

Die (Bau-)Geschichte für das Ellok-Bw beschreibt Guido Weckwerth in der aktuellen Monatsausgabe der MIBA 12/13

MODELLBAHN-ANLAGE

Ein Ellok-Bw im Bau - Anfang ohne Ende

Bestellnummer 1101312

((hier klicken))

 

 

Hier finden Sie die Link-Übersicht über die Anbieter von Drehscheiben:

www.maerklin.de

www.hapo-bahn.de

www.atlasrr.com

www.hornby.de

www.fleischmann.de

www.trix.de

www.peco-uk.com

www.roco.cc

www.liliput.de

www.faller.de

www.heljan.dk

www.viessmann-modell.com/kibri/ oder www.kibri.com

www.kesselbauer-funktionsmodellbau.de

www.lokschmiede-neuhof.de

www.wenz-modellbau.de

www.km-1.de

www.lokfuehrer-lukas.de

www.lokschmiede-neuhof.de

www.modellbau-heyn.de