Der letzte Wurf der Bundesbahn

Hommage an den ICE der ersten Generation

Am 2. Juni 1991 läutete die Deutsche Bundesbahn im alltäglichen Fernverkehr ihr Zeitalter der Hochgeschwindigkeitszüge ein. Aus einem Experimentalzug wurde der Express schlechthin. Ein Quantensprung in der Evolution unserer Reisezüge. Die Triebzüge der ersten Generation – seit einem Vierteljahrhundert unterwegs – sind in der Geschichte deutscher Lokomotivbaukunst unangefochtene Kilometerkönige.

 

Epoche und Emotion pur − Joachim Seyferth führt Sie durch 25 Jahre ICE-Geschichte:

 

  • ICEisenbahn: sportlich, hipp und coll oder nur eine starrre Einheit, die weder verstärkt oder geschwächt noch geflügelt
  • ICEmotion: Der Unterschied zwischen "Eisenbahn alt" und "Eisenbahn neu"
  • ICEschede: Der ICE verliert seine weiße Unschuld
  • ICEvolution: Strecken, wie mit dem Linial gezogen
  • ICExpress: War früher schneller?
  • ICEpoche: rund 17mal zum Mond und zurück
  • ICEpilog: Reiskultur der Zukunft?
  • Mit Interview mit Eberhard Happe (80), ehem. Dezernent Zugförderung der BD Hamburg
  • Mit ICE-Chronik von 1973 bis heute Eine Hommage an den ICE der ersten Generation, dem “letzten großen Wurf der Bundesbahn“, der unseren Fernverkehr seit 25 Jahren prägt.

 

von Joachim Seyferth

Auszug aus

BahnEpoche 19 Sommer 2016

Mit DVD "ICE - Der deutsche Superzug" (Laufzeit 55 Minuten)

 

_____________________________

Die BahnEpoche 19/16 berichtet außerdem ...

Von einem Mann aus Köln, der André Chapelon, dem weltberühmten französischen Dampflokkonstrukteur († 1978) oft begegnete, Gesprächsprotokolle darüber führte und diese bei uns erstmalig veröffentlicht.

 

Über die Geschichte einer Kindheit, einer Kamera und den Trümmerbahnen Berlins (1947-50).

 

Von einer Zeitreise in Farbbildern Gottfried Turnwalds durch das Bayern der frühen 1960er-Jahre.

 

Wie per Inserat zwei DR-E-Loks zur Schweizer Südostbahn gelangten und sechs Spezialwagen des ehemaligen NVA-Führungszuges gerettet wurden.

 

Weitere Themen

  • Vor 50 Jahren: Oldenburg höhergelegt
  • Vor 80 Jahren: Olympiade in Berlin
  • Vor 100 Jahren: Hindenburg und die Fliegenplage
  • großer Bahnhof für das Team der USA
  • Bahnepochale Fotografien – präsentiert von Armin O. Schmolinske: Gegenlicht und Goldener Schnitt
  • Oliver Bräuers Zweiundvierzig