BAHNEpoche: Mehr klassische Eisenbahn als in jedem anderen Magazin

Wir über uns: Was ist die BAHNEpoche?

Schön, dass Sie sich eine kleine Aus-Zeit im täglichen Strudel nehmen. Dürfen wir Sie auf eine Zeitreise einladen und Ihnen dafür BAHNEpoche ans Herz legen? Denn BAHNEpoche tut gut: Sie ist besinnlich, rückblickend und allein durch ihre dreimonatige Erscheinungsweise entschleunigend, BAHNEpoche ist eine journalistische, fotografische und dokumentarische Liebeserklärung an die Eisenbahn des 20. Jahrhunderts.

 

BAHNEpoche will zeigen, was verlorengegangen ist. Wie hat sich das Bahnfahren gegenüber den Zeiten der Dampflokomotiven und Brandschutzstreifen, der besetzten Bahnhöfe und handbedienten Schranken, der bunten Pappfahrkarten und plüschigen Zugabteile verändert? Fakten und Emotionen, rare Dokumente und opulente Fotos – BAHNEpoche produziert wohlige Erinnerungen. Steigen Sie ein!

 

Entdecken Sie die Faszination der Eisenbahn-Klassik!

Wo fühlen sich die Eisenbahnfreunde aufgehoben? Bestimmt nicht zwischen besprayten Lärmschutzwänden und überwucherten Gütergleisen einer Bahn, die bei 15 cm Neuschnee ihren Betrieb einstellt. Viele Bahnfans würden die Zeit gerne zurückdrehen. In BAHNEpoche finden Geschichte, Kultur und Fotografie der deutschen Eisenbahnen des 20. Jahrhunderts plus Informationen über die heutigen Betreiber und „Bewahrer“ historischer Eisenbahnen ihre publizistische Heimat.

 

BAHNEpoche bietet informative Berichte, große Reportagen, spannende Geschichten vom Unterwegssein, fachkundige Essays und Liebeserklärungen an untergegangene Eisenbahnwelten, erstmals veröffentlichte Bilder von herausragender Qualität, seltene Dokumente und instruktive Zeichnungen

 

Mehr klassische Eisenbahn als bei jeder anderen Zeitschrift – das Versprechen gibt BAHNEpoche den Eisenbahnfreunden und allen ihren Lesern. Denn wir wissen: Wenn Sie könnten, würden Sie gerne die Zeit ein wenig zurückdrehen. BAHNEpoche dreht mit.

 

 

Klassik-Quiz

Sind Sie ein Kenner der klassischen Eisenbahn?

www.bahnepoche.de/quiz